Dienstag, 16. September 2014, 8:54 Uhr

Beatrice Egli hat alle Playboy-Angebote abgelehnt

Beatrice Egli zieht sich wohl nie für den Playboy aus.

Die ‘DSDS’-Siegerin von 2013 gibt sich züchtig und hat dem Männermagazin eine Absage erteilt. Dieses hatte bei der 26-Jährigen für ein heißes Fotoshooting angefragt. Gegenüber der ‘Bild’-Zeitung bestätigte das Management der Sängerin die Echtheit der Anfrage und stellte außerdem klar, dass Egli sie abgelehnt hat. Wie die Zeitung ‘Schweiz am Sonntag’ berichtete hätte der kurvige Schlagerstar umgerechnet rund 83.000 Euro verdient, wenn sich Egli dazu entschlossen hätte, die Hüllen fallen zu lassen. Zu dem zugeknöpften Image der Sauberfrau hätten Fotos im Playboy allerdings nicht wirklich gepasst. Beatrice Egli ist mit ihrer ‘Playboy’-Absage nicht die einzige Blondine im Schlager-Business. Auch ihre Kollegin Helene Fischer gab dem Männermagazin im August ein klares ‘Nein’ zu Nacktfotos.

Mehr zum Thema Dieter Bohlen und Beatrice Egli: “Die Chemie stimmt nicht mehr”

Schlagerstar Michelle hingegen ließ sich 2006 für die März-Ausgabe in sexy Posen ablichten. Sich nochmal ausziehen würde sie allerdings nicht, wie die 42-Jährige kürzlich im Gespräch mit ‘Schlagerportal.com’ verriet: “Die fragen auch immer an, aber ich mach das kein zweites Mal! Ich bereue das nicht, das war eine ganz tolle Fotosession, aber man sollte das nur einmal machen. Ich habe das damals nicht gemacht, um zu beweisen, wie hübsch ich aussehe, sondern das hat einfach gut in diese Zeit gepasst und ich fand es ganz spannend.” (Bang)

Foto: WENN.com