Dienstag, 16. September 2014, 14:16 Uhr

Lenny Kravitz pendelt zwischen New York, Paris und den Bahamas

US-Popstar Lenny Kravitz sieht sein Leben an den Standorten New York, Paris und Bahamas in “sehr angenehmer Balance”.

New York habe ihm alles gegeben, sagte der 50-Jährige, der gestern Abend bei ‘Circus Halligali’ zu Gast war, der Nachrichtenagentur dpa in Paris. “Ich fühle mich immer noch als New Yorker, ich bin dort geboren und aufgewachsen.” Die Stadt werde immer ein großer Teil seines Lebens bleiben.

Mehr zum Thema Lenny Kravitz hasst Smartphones: “Intime Augenblicke sind nichts mehr wert”

Seit einigen Jahren lebe er zudem in Paris. “Es ist einfach eine wunderschöne Stadt. Ich mag das Flair, den Lifestyle hier”, sagte Kravitz. “Wenn ich hierherkomme, geht es um Kultur, um Kunst, ums Leben”. Besonders die alte Opéra Garnier habe es ihm angetan, “mein absolutes Lieblingsgebäude”.

Den Rest des Jahres lebe er auf den Bahamas, wo auch sein jüngstes Album ‘Strut’ entstand. Kravitz: “Mitten im Nirgendwo, da gibt es nur Natur – das ist toll.” (dpa)

Foto: WENN.com