Donnerstag, 18. September 2014, 11:56 Uhr

"Circus Halligalli" beim Fernsehfestival Rose d'Or ausgezeichnet

Aussergewöhnliche Leistungen im Zusammenhang mit den besten und kreativsten Fernseh-, Online- und Radioformaten weltweit wurden im Rahmen der 53. Rose d’Or-Preisverleihung in Berlin ausgezeichnet.

Bei der Preisverleihung gestern Abend gab es für die ProSieben-Show ‘Circus Halligalli’ einen Award in der Kategorie “Entertainment”. Für ihre Show wurden Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bereits in diesem Jahr mit dem “Grimme”-Preis geehrt. Die Jury urteilte: “Dies ist die must-see-Show, die respektlos und liebevoll den aktuellen Stand der Popkultur abbildet.”

Mehr zum Thema “Circus Halligalli” am Montag: Abhängen mit Lenny Kravitz

Rose d’Or gilt als das weltweit bedeutendste Festival der Fernsehunterhaltung. Die Goldenen Rosen werden für die besten Unterhaltungsprogramme aus Fernsehen, Internet und Radio vergeben – ausschlaggebend für die Jury sind Originalität, Qualität und Kreativität der Formate.

Nach einer Rekordzahl an Beiträgen wurden in diesem Jahr in neun Kategorien Goldene Rosen vergeben. Bei der Preisverleihung, an der rund 150 Grössen der Branche teilgenommen haben und die vom kroatischen Fernsehentertainer und Journalisten Aleksandar Kostadinov moderiert wurde, wurden die folgenden Preise vergeben:

FERNSEHEN
Comedy: Little Mom – Dori Media Group (Israel)
Sitcom: Toast of London – Channel 4/Objective Productions (United Kingdom)
Gameshow: Pointless (UK) – Endemol International BV (The Netherlands)
Arts: Peter & The Wolf/Pierre et le Loup – Camera Lucida Productions (France)
Reality and Factual Entertainment: Gogglebox – Channel 4 (United Kingdom)
Entertainment: Circus Halligalli – ProSiebensat1 TV Deutschland GmbH (Germany)

RADIO
Comedy: Bridget Christie Minds The Gap – BBC (United Kingdom)
Entertainment: A Night of Emotions – YLE (Finland)
Reality & Factual Entertainment: The Futurologists – Swedish Radio (Sweden)

Die Nominierungen wurden bereits im Juni 2014 bekannt gegeben, wobei die Jury eine Vorauswahl der drei besten Programme in jeder der neun Kategorien in Fernsehen und Radio traf, die um eine Goldene Rose konkurrierten.