Mittwoch, 24. September 2014, 12:38 Uhr

Kanye West: Die Grammys sind wertlos für ihn

Kanye West legt keinen großen Wert auf seine Auszeichnungen. Der Rapper, der inzwischen schon 21 Trophäen sein Eigen nennen darf, war am Freitag (19. September) zu Gast an einer Universität in Los Angeles.

Dort plauderte der 37-Jährige vor den Studenten aus dem Nähkästchen und sprach über seine zahlreichen Auszeichnungen und über die Frustration, dass er im Modebusiness einfach nicht ernst genommen wird. Ein Student der Universität, Andre Pitts, verriet dem Magazin ‘Complex’: “Er sagte, dass er nicht viel Wert auf seine Grammys legt. Für ihn sind das nur Referenzpunkte. Er kann sich auf sie zurückberufen und sagen, ‘Ich habe bewiesen, dass ich das kann, also sollte ich das auch so machen’. Er weiß was er musikalisch kann und möchte das auch weiter machen, genau wie seine Versuche im Modebusiness. Er weiß genau, dass er es kann, aber auch, dass er in der Modeindustrie nicht ernst genommen wird.”

Mehr zum Thema Heulsuse der Woche: Kanye West fühlt sich ungerecht behandelt

Im Gespräch mit den Studenten nahm der Vater der kleinen North West wie gewohnt kein Blatt vor den Mund und sprach von sich selbst als bester Künstler. Er schwärmte von seiner eigenen Musik und erklärte, dass er sie lieber hört, als die Musik von anderen Leuten. (Bang)