Donnerstag, 25. September 2014, 19:53 Uhr

Justin Timberlake wirbt für das Pannen-iPhone 6 plus

Justin Timberlake (33) und Jimmy Fallon (40) machen Werbung für das neue iPhone 6 und das jetzt schon durch viele Beschwerden der Käufer aufgrund seiner offensichtlich unbeabsichtigten Biegsamkeit bekannt gewordene iPhone 6 Plus.

Wenn der Ex-‘N Sync’-Sänger und der amerikanische Moderator der ‘Tonight Show’ gewusst hätten, welche Reaktion die neuen Apple-Handys, insbesondere das iPhone 6 Plus bei vielen Käufern auslöst, hätten sie vermutlich ihren guten Namen und vor allem ihre Stimmen nicht für die Werbevideos hergegeben. Beide zeigen in den veröffentlichten Clips, wie sich beispielsweise die Kamera im Gegensatz zum iPhone 5 wesentlich verbessert hat und auch sonst alle weiteren Vorteile der neuen Produkte.

Die Präsentation geschieht dabei in einem äußerst lockeren, verspielten Ton.

Dumm nur, dass sich täglich immer mehr Käufer bei Twitter unter den Hashtags #bentgate und #bendgate melden, die erzählen, dass sich ihr iPhone 6 Plus durch das Tragen in der Hosentasche verbogen hat. Mittlerweile hat die Fachzeitschrift ‘Computer Bild’ das Apple-Produkt einem Test vor laufender Kamera ausgesetzt. Das Ergebnis: Das iPhone war danach nicht mehr einsetzbar. In den Medien wird jetzt davor gewarnt, das einmal verbogene iPhone wieder selbst zurückzubiegen, weil dann möglich ist, dass das Display dabei kaputt geht. Und das Fazit daraus: Promis sollten sich immer genau überlegen, für welche Produkte sie Werbung machen wollen! (CS)

Foto: WENN.com