Donnerstag, 25. September 2014, 10:05 Uhr

Mike The Situation: Ärger wegen Steuerhinterziehung?

US-It-BoyMike ‘The Situation’ Sorrentino hat sich zu den Vorwürfen der Steuerhinterziehung nicht schuldig bekannt. Dem Reality-TV-Star (‘Jersey Shore’) wird vorgeworfen, gegen die nationale Einkommenssteuer in großem Rahmen verstoßen zu haben.

Sorrentino soll zwischen 2010 und 2012 knapp neun Millionen US-Dollar verdient, das Geld aber nicht versteuert haben. Sein Bruder und angeblicher Komplize Marc Sorrentino(Foto unten mit Schwester  Melissa) saß gestern (24. September) in einem Gericht in Newark, New Jersey, mit ihm auf der Anklagebank. Die Geschwister kamen für eine Kaution von 250.000 Dollar vorerst auf freien Fuß. Am 6. Oktober soll es zu einer weiteren Anhörung kommen, berichtet ‘TMZ.com’. Der Staatsanwalt Jersey Paul J. Fishman sagte gegenüber ‘E! News’: “Michael und Marc Sorrentino gaben falsche Steuererklärungen ab, die falsch über die Millionen berichteten, die von Promotions und Auftritten gemacht wurden.

Mehr zum Thema: Mike “The Situation” Sorrentino bekommt eine eigene Reality-Soap

Die Brüder archivierten teure Kleidung und Autos als Betriebsausgaben und schleusten Firmengelder auf persönliche Konten. Das Gesetz ist absolut klar: Man muss die Wahrheit zum IRS [Internal Revenue Service] sagen.” Sorrentino wies die Vorwürfe von sich und beteuerte seine Unschuld. (Bang)

Foto: WENN.com