Freitag, 26. September 2014, 18:13 Uhr

Johnny Depp: Ehevertrag ist ihm offensichtlich wichtig

Johnny Depp besteht angeblich auf einen Ehevertrag mit Amber Heard. Der Schauspieler möchte schon bald mit seiner 23 Jahre jüngeren Freundin den Bund der Ehe eingehen. Und auch wenn sich das Paar in der Öffentlichkeit immer total glücklich miteinander zeigt, soll es zurzeit im Hause Depp/Heard nicht wirklich rosig zugehen.

Grund für den schiefen Haussegen ist Medienberichten zufolge, dass der ‘Fluch der Karibik’-Star unbedingt einen Ehevertrag will, der im Falle einer Scheidung sein Vermögen sichern soll. Das gefällt der 28-Jährigen angeblich überhaupt nicht und sie soll zutiefst beleidigt sein. Die Schauspielerin glaubt, dass ihr der 51-Jährige nicht genug vertraut und er denkt, dass die Blondine sich sein Geld unter den Nagel reißen möchte. Dabei liegt der Grund für sein Handeln wahrscheinlich in der Trennung von Vanessa Paradis, mit der er zwei Kinder hat. Nach dem Liebesaus zahlte der Amerikaner seiner Ex 128 Millionen Euro, wie ‘The Sun’ berichtete.

Mehr zum Thema “Mortdecai”: Kunstganove Johnny Depp auf der Jagd nach Nazi-Gold

Die Beweggründe für sein Handeln sind dabei unbekannt, denn mit der 41-Jährigen war Depp nie verheiratet gewesen, womöglich wollte der fürsorgliche Vater aber das Wohl seiner Kinder sichern. Das aktuelle Vermögen des ‘Lone Ranger’-Darstellers wird auf 211 Millionen Euro geschätzt. Bei dieser Summe wird es zukünftig nicht bleiben, denn der fünfte Teil der ‘Fluch der Karibik’-Filme ist schon geplant und durch sein Mitwirken wird dem ‘Transcendence’-Star wieder eine Menge Geld aufs Konto flattern. (Bang)

Foto: WENN.com