Montag, 29. September 2014, 11:54 Uhr

Brad Pitt stellt seine Familie über alles

Brad Pitt will seine Filmkarriere hinten anstellen, um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Für den Hollywoodstar, der Anfang September Angelina Jolie heiratete, bedeutet seine Ehe mehr als nur als Mann und Frau zu gelten.

„Ich würde nicht sagen, dass eine Heirat nur ein Titel ist. Da steckt mehr drin“, so der 50-Jährige. Zukünftig will der Frauenschwarm deshalb auch kürzer treten, was seine Karriere angeht, um mehr Zeit mit seiner Frau und seinen Kindern Maddox (13), Pax (10), Zahara (9), Shiloh (8) und den sechsjährigen Zwillingen Vivienne und Knox zu verbringen. Gegenüber dem britischen ‚GQ‘-Magazin erklärte er: „Ich gehe es schon seit einer Weile langsam an und gehe zu anderen Dingen über. Und ehrlich gesagt, will ich mehr Zeit mit meinen Kindern verbringen, bevor sie erwachsen sind und ihre eigenen Wege gehen.“

Mehr zum Thema Angelina Jolie und Brad Pitt: Angebliche Details aus dem Ehevertrag

Auf die Frage, ob er glücklich sei, antwortete Pitt allerdings: „Weißt du, ich habe schon immer gesagt, dass Glück überbewertet wird. Es sind schwierige Zeiten voller Kompromisse, Ereignisse, Siege und Niederlagen.“ Im Vergleich zu seinem Kollegen George Clooney, der dafür bekannt ist, ein Spaßvogel zu sein, sieht sich der ‚Fight Club‘-Star eher als Einzelgänger. „Ich bin von Natur aus eher ruhig. Ich komme aus einem Hinterwäldler-Ort [Springfield, Missouri] und bin wahrscheinlich reservierter als er“, so Pitt. (Bang)

Foto: WENN.com