Mittwoch, 01. Oktober 2014, 12:05 Uhr

AC/DC-Star Malcolm Young: Familie bestätigt Demenz-Erkrankung

Malcolm Youngs Familie hat bestätigt, dass der ‘AC/DC’-Gitarrist an Demenz leidet. Das 61-jährige Gründungsmitglied der Band, dessen Rücktritt am vergangenen Mittwoch (24. September) bekanntgegeben wurde, ist von der unheilbaren Gehirnkrankheit betroffen – seine Angehörigen bitten nun darum, dass der Musiker in Ruhe gelassen wird.

Mehr zum Thema AC/DC: Neues Studioalbum “Rock Or Bust” kommt Ende November

Das offizielle Schreiben der Familie wurde vom ‘People’-Magazin veröffentlicht: “Malcolm leidet unter Demenz. Die Familie bedankt sich dafür, dass seine Privatsphäre respektiert wird.” Young wurde angeblich ins Pflegeheim ‘Lulworth House’ in Sydney eingewiesen. Seine Ehefrau Linda soll diese schwere Entscheidung getroffen haben, weil sie mit der Pflege überfordert war, heißt es. In einem Statement kündigte die Rockband bereits an: “Leider wird Malcolm wegen seines Gesundheitszustands nicht zur Band zurückkehren”. Anfang Dezember soll das neue ‘AC/DC’-Album ‘Rock Or Bust’ erscheinen – das erste seit dem 2008 veröffentlichten ‘Black Ice’. Youngs Neffe Stevie Young ist darauf bereits an der Rhythmusgitarre zu hören und wird nun offiziell den Platz seines Onkels einnehmen und mit der Band auf Tour gehen.

Foto: WENN.com