Mittwoch, 01. Oktober 2014, 13:57 Uhr

Schwimm-Star Michael Phelps zu schnell und mit Promille erwischt

US-Schwimm-Star Michael Phelps (29) ist angetrunken und wohl etwas zu schnell durch Baltimore gefahren. Die Polizei nahm den Rekord-Olympiasieger und Weltrekordhalter in der Nacht zum Dienstag in einem Autobahntunnel seiner Heimatstadt Baltimore im US-Bundesstaat Maryland vorübergehend fest, wie die Behörde der Nachrichtenagentur dpa mitteilte.

Sie bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Phelps sei mit Tempo 135 anstelle der erlaubten 70 Kilometer pro Stunde durch einen Tunnel gerast. Ein Beamter habe bei der Kontrolle festgestellt, dass Phelps angetrunken war. Dem Schwimm-Star, der sich nach Angaben der Polizei kooperativ zeigte, droht nun eine Geldstrafe und der Entzug des Führerscheins. Beim Kurznachrichtendienst Twitter postete er: “Ich verstehe, dass meine Tat schwerwiegend war und übernehme die komplette Verantwortung. Ich weiß, dass diese Worte jetzt gerade nicht viel bedeuten mögen, aber ich entschuldige mich von Herzen bei allen, die ich enttäuscht habe.”

US-Medienberichten zufolge war Phelps (auf unserem Foto mit seiner 26-jährigen Model-Freundin Megan Rossee) vor zehn Jahren schon einmal angetrunken am Steuer angehalten worden. Der US-Schwimmer hatte nach den Olympischen Spielen in London 2012 zunächst angekündigt, seine Karriere zu beenden, in diesem Frühjahr aber sein Comeback gegeben. (dpa/KT)

Foto: VSIL / iPhotoLive.com/WENN.com