Mittwoch, 01. Oktober 2014, 10:44 Uhr

Tracy Morgan weist Schuld nach Unfall von sich

Tracy Morgan hat gegen Walmart zurückgeschossen. Der Großkonzern hatte dem Schauspieler die Schuld an dessen lebensgefährlichen Verletzungen gegeben, weil dieser sich nicht angeschnallt hätte.

Ein Truck der Supermarktkette war im Juni in die Limousine des Entertainers gekracht, der seither mit den Unfallfolgen – darunter ein gebrochener Oberschenkelknochen, eine gebrochene Nase und mehrere gebrochene Rippen – zu kämpfen hat.

Der Beifahrer, Morgans Kumpel und Comedian James McNair, verlor bei dem heftigen Zusammenstoß sein Leben. Der Lkw-Fahrer, Kevin Roper, soll am Steuer eingeschlafen sein. “Ich kann gar nicht glauben, dass Walmart mir die Schuld für den Unfall in die Schuhe schieben will”, ließ Morgan nun in einem offiziellen Statement verlauten. “Meine Freunde und ich haben nichts falsch gemacht.” Sein Anwalt Benedict Morelli fügte hinzu: “Das Statement von Walmart stimmt nicht mit dem überein, was die Firma ursprünglich verlauten ließ – nämlich die Übernahme der vollen Verantwortung.” Allem Anschein nach wird es jetzt zu einem groß angelegten Gerichtsprozess kommen, bei dem es um mehrere Millionen Dollar Schadensersatz gehen wird.

Foto: WENN.com