Freitag, 03. Oktober 2014, 20:33 Uhr

Benedict Cumberbatch: "Ich bin nicht über Nacht berühmt geworden"

Britenstar Benedict Cumberbatch (38) hat jetzt in einem Interview erzählt dass es lange gebraucht hat, bis er in der Schauspielerei Erfolge feiern konnte. Im Gespräch mit dem englischen Magazin “Time Out London” berichtet er darüber, dass er mittlerweile schon 12 Jahre als Schauspieler tätig ist: “Ich bin nicht über Nacht berühmt geworden.”

Auf die Frage, ob er den Druck verspürt, jetzt so viele Rollen wie möglich anzunehmen, aus Angst, alles könnte bald wieder zu Ende sein, antwortet er: “Nein, ich denke, das ist ein großer Fehler, denn du beförderst dich damit in den Abgrund. Mein Terminkalender mag zwar bis 2016 voll sein aber ich wähle die Sachen, die ich mache, mit Bedacht aus. Und das wichtige ist sicherzustellen, das die Karriere andauert. […] Ich mache das schon 12 Jahre lang. Es war bisher wundervoll und abwechslungsreich aber nicht immer auf diesem Level. Schon komisch, nicht? Bei der Schauspielerei geht es immer um den Moment. Aber da gibt es auch Sachen, die fortdauern, wie “Sherlock”, und meine Produktionsfirma, die ich gerade aufbaue. Dann werde ich nächstes Jahr “Hamlet” im ‘Barbican Theatre’ für insgesamt drei Monate spielen.”

Mehr zum Thema: Benedict Cumberbatch schon als Oscar-Favorit gehandelt?

Mit dem Erfolg des Schauspielers tauchte der auch immer öfter auf diversen Listen der bestgekleideten Männer oder auch heißesten Männer des Jahres auf. Gerade wurde er von dem britischen Schauspieler Tom Hiddleston (33) in der Riege der bestgekleideten Männer der englischen Zeitschrift ‘Glamour’ geschlagen, bei der dieser den ersten Platz machte. Cumberbatch kam dagegen nur auf den vierten Platz. Was der ‘Sherlock’-Star von solchen Listen hält, erzählte er schon in einem Interview mit dem Online-Portal ‘Showbiz News’ vor zwei Jahren: “Das mit dem heißesten Mann der Welt ist echt seltsam. Ich bin nicht mal der heißeste Mann in meiner eigenen Wohnung und ich bin der einzige, der darin lebt. Es bringt mich zum Lachen, weil ich alle meine Fehler sehe – ich habe mein ganzes Leben mit mir selbst verbracht. Aber ich fühle mich geschmeichelt. Ich weiß nicht, wie ich es anders sehen soll, als einfach darüber geschmeichelt zu sein und darüber zu kichern.” (CS)

Fotos: WENN.com, Time out