Freitag, 03. Oktober 2014, 8:27 Uhr

Brad Pitt und Angelina Jolie: Neuer Film sorgt für Aufregung

Brad Pitt und Angelina Jolie stehen nach zehn Jahren zum zweiten Mal gemeinsam vor der Kamera – für ihren neuen Film ‘By the Sea’. Das Hollywood-Traumpaar war das erste Mal 2004 zusammen in der Action-Komödie ‘Mr. & Mrs. Smith’ zu sehen, bei deren Dreharbeiten sie sich auch ineinander verliebten.

‘By the Sea’ wird auf der Insel Gozo, die zur Republik Malta gehört, gedreht. Für Öffentlichkeit ist deshalb im Moment ein Teil der Insel gesperrt. Dieser ist allerdings von besonderer Bedeutung für den Tauchsport und die Inbeschlagnahme ihrer Heimat von ‘Brangelina’ führt zu Ärger bei den Einheimischen. “Brad und Angelina drehen seit August für ihren Film. Die Sperrung war eigentlich nur für ein paar Tage angedacht, doch nun planen sie sogar bis November zu bleiben”, erklärte Donna Hayler-Montague im Interview mit der Zeitung ‘Daily Mirror’.

Mehr zum Thema: Brad Pitt stellt seine Familie über alles

“Die Hauptsaison für uns ist allerdings von September bis Oktober”, fügte die Inhaberin des ‘Bubbles Diving’-Centers verärgert hinzu. Auch auf einen Kompromiss wollte sich Jolie, die für den Streifen auch Regie führt, angeblich nicht wirklich einlassen. Das Paar hatte sich am 23. August nach fast zehn Jahren wilder Ehe bei einer Trauung im kleinen Kreis in Frankreich das Ja-Wort gegeben. Zusammen mit ihren sechs Kindern flitterten sie danach auf einer Yacht vor der Küste Maltas, bevor sie sich weiter ihrem neusten Film-Projekt widmeten.