Samstag, 04. Oktober 2014, 17:57 Uhr

Drake: Scheiterte deshalb die Beziehung zu Rihanna?

Rapper Drake glaubt, seine Beziehung zu Rihanna hätte funktioniert, wenn er ein besserer Tänzer wäre. Der ‘Hold On, We’re Going Home‘-Sänger, der sich im Mai von der 25-Jährigen getrennt hat, scherzte, dass die beiden vielleicht noch zusammen wären, wenn er einen genauso guten Hüftschwung wie ihr anderer berühmter Ex-Freund Chris Brown hätte.

Das tänzerische Können seines Kontrahenten fiel Drake vergangene Woche bei Browns Konzert in Texas auf. Laut ‘E! News‘ sollte der 27-jährige ‘R’n’B‘-Star dann bei seinem eigenen Konzert die Tanz-Performance von Chris Brown nachmachen, dazu forderte ihn sein Tour-Begleiter, Rapper Lil Wayne, auf. Doch zufrieden mit seiner kleinen Tanzeinlage war Drake hinterher nicht. Er scherzte: “Vielleicht hätte ich das früher üben sollen. Vielleicht hätte es so besser mit Rihanna geklappt.”

Mehr zum Thema: Chris Brown und Drake nehmen zusammen Musik auf

Der Musiker wurde vergangenen Monat wieder zusammen mit der Sängerin gesehen, aber ein Vertrauter Drakes versicherte, dass die beiden nur Freunde seien. “Er und Rihanna haben immer noch Kontakt. Ich kann nicht ausschließen, dass zwischen den beiden vielleicht irgendwann noch mal etwas laufen wird, aber nicht im Moment. Sie verstehen sich nur gut”, so der Nahestehende. Auch beim ‘Drake‘-Konzert in New York schürte die ‘Diamond‘-Interpretin wieder Gerüchte, dass zwischen ihr und dem Sänger mehr als Freundschaft herrschen würde, indem sie ihn begeistert zujubelte. Die beide waren 2009 kurz zusammen, bevor sie im Februar wieder angefangen haben sich zu treffen und kurze Zeit später wieder getrennte Wege gingen. (Bang)