Sonntag, 05. Oktober 2014, 14:12 Uhr

Darum knutschte sich Diane Keaton durch "Wetten, dass...?"

Hollywoodstar Diane Keaton (‘Club der Teufelinnen’) hat mit der großen Liebe in ihrem Leben nichts mehr am Hut. “Sie ist verschwunden. Abgehauen. Einfach so”, sagte die 68-Jährige, die am Samstag bei ‘Wetten, dass..?’ auftrat, in einem Interview der ‘Bild am Sonntag’.

“Irgendwie hat es nicht funktioniert. Wenn man mehrere Beziehungen erlebt hat, die irgendwann beendet sind, dann entschwindet die Liebe nach und nach. Dein Leben bekommt eine andere Schlagseite.”, verriet die 68-jährige dem Blatt. Hat sie nie an Heirat gedacht? “Ich habe mir nicht vorgenommen, nicht zu heiraten”, fuhr Keaton fort, die unter anderem mit Hollywood-Größen wie Woody Allen, Warren Beatty und Al Pacino liiert war. “Ich hatte immer nur den Eindruck, dass es nicht funktionieren würde.” Das erzählt sie fortwährend und überall.

Mehr zum Thema: “Wetten, dass…?” mit neuem Quotentief – trotz Tokio Hotel und Kusswahn

In der Show am Samstag hat sie fast ausnahmslos jeden der Gäste auf der Couch reichlich überschwänglich auf den Mund geküsst, einschließlich Fußballstar Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 und Mausefallen-Wettkandidat Detlev Jarchow. Damit sorgte sie zwar für jede Mnge Spass, aber irgendwann wurde es auch peinlich.

Doch dahinter steckt ein lustiger Plan: Keaton will “die Frau werden, die die meisten Filmpartner geküsst hat.” Das verriet sie jedenfalls schon im Mai in der Talk-Show von Ellen deGeneres. Und tatsächlich küsst sich Keaton durch sämtliche TV-Shows. Bei der ‘Goldenen Kamera’ Anfang Februar küsste sie Matthew McConaughey und auch Morgan Freeman, Keanu Reeves, Robert Redford, Adam Levine, Chris Hemsworth oder Ryan Gosling gehören inwischen auf ihre Knutschliste.

Ab 13. November ist Diane Keaton übrigens an der Seite von Michael Douglas in der romantischen Komödie ‘Das grenzt an Liebe’ zu sehen. (dpa/KT)

Fotos: ZDF/Sascha Baumann