Montag, 06. Oktober 2014, 16:05 Uhr

"Männerhort“ landet auf Platz eins der Kino-Charts

Gleich drei neue Filme schafften am verlängerten Feiertagswochenende den Sprung an die Spitze der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Seine Sache am besten macht „Männerhort“, der sich mit nach vorläufigen Angaben rund 276.000 Besuchern zwischen Donnerstag und Freitag direkt Platz eins sichert. Die Komödie mit Elyas M’Barek, Detlev Buck und Christoph Maria Herbst setzte sich gegen die Konkurrenz durch (siehe auch unsere Fotos und Trailer).

Wer schon immer wissen wollte, was Graf Dracula zu Lebzeiten getrieben hat, ist auf Position zwei richtig aufgehoben. „Dracula Untold“ erzählt die Geschichte von Prinz Vlad, der im Kampf gegen die Osmanen einen unheiligen Pakt schließt. Der Fantasy-Streifen von Gary Shore lockte 236.000 Zuschauer vor die Leinwände.

Mehr zum Thema Filmkritik “Männerhort”: Hier wird gelästert, was das Zeug hält!

Gillian Flynns Roman „Gone Girl – Das perfekte Opfer“, über eine spurlos verschwundene Frau, entwickelte sich schnell zum Bestseller. Jetzt startete die Verfilmung mit Ben Afflek und Rosamunde Pike in den Kinos – und weckte das Interesse von 215.000 Menschen. Das bedeutet Rang drei.

Das Science-Fiction-Drama „Hüter der Erinnerung – The Giver“ landet zum Start an zehnter Stelle. 42.000 Kinofreunde sahen den Film mit Meryl Streep, Jeff Bridges und Brenton Thwaites über eine postapokalyptische Kontrollgesellschaft, die zum Schutz vor Frieden und Harmonie Individualität und tiefe Emotionen ausgeblendet hat.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Dazu gehören die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Constantin