Montag, 06. Oktober 2014, 15:27 Uhr

The Voice of Germany: So geht's also hinter den Kulissen zu

Am Donnerstag startet die mit Spannung erwartete vierte Staffel von ‘The Voice of Germany’ in SAT.1 und auf ProSieben mit den Hip-Hop-Ikonen Smudo und Michi Beck von den Fantastischen 4, “Rückkehrer” Rea Garvey, Sunrise Avenue-Schnuckelchen Samu Haber und Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß.

Diese vier Teams und Coaches werden bekanntlich auf den roten Drehstühlen Platz nehmen und Strahlemann Thore Schölermann (30) wird die Sendungen wieder moderieren. Am Donnerstag startet die neue Staffel mit sieben neuen Folgen auf ProSieben.

Thore Schölermann hat Radio Energy auf eine exklusive Backstage-Führung hinter die Kulissen von ‘The Voice of Germany’ eingeladen. Auf dem Spaziergang erfährt man unter anderem, daß Thore immer ein Foto seiner Freundin Jana Kilka in der Garderobe hängen hat, dass er auf „saure Sachen“ abfährt, wie die Chill-Area der Coaches aussieht, warum die Talente sich nicht mehr so oft verlaufen werden und wer Michi und Smudo nochmal die Regeln erklärt.

Freuen kann man sich auf Sprüche wie diese: “Wie du heißt, wo du herkommst – scheißegal – ich möchte sofort über meine Gefühle sprechen. Ich muss das jetzt ganz schnell los werden, bevor ich anfange zu heulen“ (Smudo), “Ich bin in love with deine Voice“ (Samu Haber), “Ich wollte erst mal warten, bis das ganze Testosteron bei den Jungs rauskommt“ (Stefanie Kloß).

Im Kampf um ein Talent in den Blind Auditions rufen die Coaches durcheinander, überbieten sich mit Komplimenten – und am Ende freut sich Rea Garvey: „Sie ist weg, weg – und ihr seid allein, allein …“ Das Buhlen beginnt: Ab Donnerstag kämpfen bei „The Voice of Germany“ die neuen Coaches Stefanie Kloß und der fantastische Doppelstuhl Smudo und Michi Beck gegen Herzensbrecher Samu Haber und den irischen Löwen Rea Garvey.

Foto: SAT.1/ProSieben/Richard Hübner