Dienstag, 07. Oktober 2014, 12:33 Uhr

Amber Rose: Wie stark ist der Trennungsschmerz wirklich?

Amber Rose empfindet die Trennung von Wiz Khalifa als seelische Qual. Ende September wurde bekannt gegeben, dass sich das Paar, das gerade mal ein Jahr miteinander verheiratet war, scheiden lassen wird.

Grund für die plötzliche Trennung soll ein Seitensprung des Rappers mit den Schwestern des Models sein. Zunächst schien der Hass in der 30-Jährigen zu überwiegen, doch mittlerweile kommt der Kummer in ihr hoch und das Gefühl, alleine zu sein, quält sie. Via Twitter ließ sie die Öffentlichkeit an ihrem Liebeskummer teilhaben und schrieb: “Der Schmerz… Ich wache jeden morgen auf und fühle mich, als wäre mein bester Freund gestorben… Bis jetzt wusste ich nie, wie sich richtiger Herzschmerz anfühlt.” Dass sie mittlerweile alleine im Bett liegt, daran kann sich die Mutter eines 19 Monate alten Sohnes nur schwer gewöhnen. Weiterer psychischer Druck wird durch die kursierenden Gerüchte auf die Amerikanerin ausgeübt. Diese besagen, dass sie ihren Noch-Ehemann ebenfalls betrogen haben soll.

Mehr zum Thema: Amber Rose jetzt mit Sohn von Kiss-Rocker Gene Simmons zusammen?

“Hört bitte mit diesen falschen Geschichten auf. Ich würde meinen Ehemann niemals betrügen – in einer Million Jahren nicht”, verkündete das Model auf Twitter. Derzeit finden zwischen dem ehemaligen Paar noch Verhandlungen über das aufzuteilende Vermögen und das Sorgerecht für den gemeinsamen Sohn Sebastian Taylor Thomaz statt.