Dienstag, 07. Oktober 2014, 21:20 Uhr

Ariana Grande: Eltern nicht mit Freund Big Sean einverstanden?

Ariana Grande (21) und Big Sean (26) sind Hals über Kopf ineinander verliebt. Am 4. Oktober küssten sich die beiden ‘Right There’- Kollaborateure öffentlich. Eine seltene, aber gern gesehene öffentliche Liebesbekundung. Leider teilen Arianas Eltern offenbar nicht die gleiche Begeisterung für Rapper Big Sean wie ihre Tochter.

Goldkehlchen Ariana und Detroit-Rapper Big Sean haben ihre mehr als platonische Beziehung bis dato weder bestätigt noch verneint. Ein Bild sagt jedoch meist mehr als tausend Worte. Am vergangenen Samstag genossen die beiden Musiker ihre gemeinsam Zeit auf dem ‘Universal Studios’-Gelände. Ariana, ein riesiger Halloween-Fan, überredete ihren vermeintlichen Beau sogar dazu eine ‘Halloween Horror Night’-Achterbahn zu fahren. Mit einem perfekt getimten ‘Sturz-Kuss-Foto’ ließen sie die Gerüchteküche erneut aufkochen. Derweil beide offensichtlich von einander begeistert sind, wirken Arianas Eltern alles andere als erfreut über die Romanze ihrer prominenten Tochter.

Mehr zum Thema: Ariana Grande und Ed Sheeran performen bei MTV EMAs

Ein angeblicher Insider teilte der US-amerikanischen Zeitschrift ‘OK!’ nun mit: “Ihre Eltern denken, dass Big Sean ein guter Kerl ist, aber sie sind nicht sicher, dass er zu ihr passt. Sie machen sich Sorgen, dass er schlechten Umgang hat, weil er Rapper ist.” Ariana hätte gehofft, dass sich Mutter Joan Grande und Vater Edward Butera eben erst dann ein Urteil erlauben, wenn sie den ‘Marvin & Chardonnay’-Interpreten besser kennen und erkannt haben, dass er sich sehr gut um die ehemalige Nickelodeon-Darstellerin kümmert.

In einem Radio-Interview am 26. September gab Big Sean Moderator Ryan Secreast (39) kürzlich zu verstehen, welches Kaliber die süße für ihn habe: “Ich werde dir was sagen: Ariana ist etwas ganz, ganz Besonderes für mich. Sie ist sehr besonders.” (PR)

Fotos: WENN.com, Twitter/BigSean