Mittwoch, 08. Oktober 2014, 12:07 Uhr

L'Wren Scott: Noch viel höher verschuldet als vermutet?

L’Wren Scott, die 13 Jahre mit Musik-Legende Mick Jagger liiert war, starb am 17. März und hinterließ einen Haufen Schulden. Einem Insider zufolge liegen diese sogar noch mal umgerechnet 2,5 Millionen Euro höher als bisher angenommen wurde.

Der Geschäftsbericht von Scotts in London ansässigem Unternehmen ‘LS Fashion’ spricht ebenfalls für sich. Das Ausmaß der finanziellen Schwierigkeiten sei enorm groß. Es wird behauptet, dass die hohe Verschuldung bei der Modedesignerin ein Schamgefühl ausgelöst hatte. Trotz allem wird geplant, dass ‘LS Fashion’ weiterhin am Markt etabliert bleibt. “Die Aktionäre wirken weiterhin unterstützend und können, wenn nötig, genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stellen, damit wir unseren Verpflichtungen auch in absehbarer Zeit nachkommen können”, wurde im Bericht des Unternehmens zur Finanzlage offiziell Stellung genommen. Mick Jaggers Ex-Frau Jerry Hall macht sich derweil ernsthafte Sorgen um den Frontmann der ‘Rolling Stones’.

Mehr zum Thema: Mick Jagger noch immer getragen vom Tod seiner Freundin

“Nach dem Suizid von L’Wren wird es für ihn schwer, mit dem Tour-Alltag weiterzumachen”, berichtete die 58-Jährige der ‘Daily Mail Weekend’. “Sie war eine so liebenswerte und talentierte Person. Niemand hat diese Tragödie kommen sehen. Es kam für uns alle völlig unerwartet.” Die ‘Rolling Stones’ waren zum Zeitpunkt des Selbstmordes in Australien mit ihrer ’14 on Fire Tour’ unterwegs. Auf Grund des tragischen Ereignisses wurde die Tour abgebrochen, die Konzerte sollen aber diesen und nächsten Monat nachgeholt werden. (Bang)