Donnerstag, 09. Oktober 2014, 8:21 Uhr

Ashton Kutcher braucht mehr Zeit fürs Baby

Ashton Kutcher wünscht sich einen weniger vollen Terminplan, damit er mehr Zeit mit seiner kleinen Tochter verbringen kann. Der ‘Two and a Half Men’-Star und seine Verlobte Mila Kunis wurden vor Kurzem zum ersten Mal Eltern.

Wyatt Isabelle Kutcher erblickte am 30. September in einem Krankenhaus in Los Angeles das Licht der Welt. Den Produzenten der Erfolgs-Sitcom, in der Kutcher die Hauptrolle spielt, soll der 36-Jährige deshalb gesagt haben, dass er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen will. Ein Nahestehender der jungen Eltern verriet nun gegenüber dem Magazin ‘Us Weekly’: “Er ist sehr hilfreich, er unterstützt beim Füttern, er liebt es, das Baby im Arm zu halten.” Kutcher, der zuvor mit Schauspielerin Demi Moore verheiratet war, bereitete sich akribisch auf die Vaterschaft vor. “Ashton hat die besten Bücher über Kinderpflege gelesen”, fügte der Insider hinzu.

Ein weiterer Eingeweihter behauptete vor Kurzem, dass seine Ex-Frau ihm bei Baby-Fragen zur Seite stehen will: “Demi hat die Vergangenheit hinter sich gelassen. Sie hat es vollkommen akzeptiert. Sie hat endlich nur noch Liebe für Ashton [der Hass ist verflogen] und hat akzeptiert, dass er jetzt Mila liebt und mit ihr ein Kind bekommt.” Das Hollywood-Traumpaar Kutcher und Kunis lernte sich schon Ende der 90er Jahre bei den gemeinsamen Dreharbeiten zu der TV-Serie ‘Die wilden Siebziger’ kennen. Seit Februar 2012 sind die Stars offiziell zusammen. (Bang)

Foto: WENN.com