Donnerstag, 09. Oktober 2014, 12:47 Uhr

Helene Fischer: Salbeitee, Powerriegel und eine Superhenne

Schlagerschnuckelchen Helene Fischer ist aktuell mit ihrer ‘Farbenspiel’-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs und macht ihre Fans mit einem aufwändigen dreistündigen Bühnenprogramm glücklich.

Um den Tour-Alltag durchzustehen, hat sie ein Trampolin, Gymnastikmatten und weitere Sportgeräte im Gepäck. Laut ‘Bild’-Zeitungsreportern, die die neue deutsche Schlagerqueen bei ihrem Konzert in Frankfurt am Main besucht haben, finden sich außerdem Sanddorn-Powerriegel und Salbeitee im Backstage-Bereich. Warm macht sich die 30-Jährige vor ihren Shows natürlich selbst, für das Make-up ist ihre Visagistin verantwortlich. Diese begleitet Fischer schon zum dritten Mal und braucht vor den Konzerten ungefähr anderthalb Stunden, damit Haare und Make-up perfekt sitzen und die Show überstehen. Während ihres Auftritts wechselt die Sängerin insgesamt sechsmal das Outfit.

Mehr zum Thema: Die schöne Helene Fischer nimmt sich eine Auszeit

Davon überzeugen können sich nur die glücklichen Fans, die bereits ein Ticket haben, denn die ‘Farbenspiel’-Tour von Helene Fischer ist restlos ausverkauft. Trotz des großen Erfolgs zeigt sich die gebürtige Russin immer sehr bodenständig und nahbar. Berichten zufolge geht es im Backstage-Bereich immer herzlich zu und vor Beginn ihrer Shows rückt Fischer nochmal ganz dicht mit ihrer Crew für einen Schlachtruf zusammen, bevor es auf die Bühne geht.

Die “scheene Helene” wird am 10. Oktober in Leipzig bei der Verleihung der Goldenen Henne (dem einzigen Publikumspreis Deutschlands) mit der “SUPERhenne” ausgezeichnet. Dieser Preis wird nur ein einziges Mal verliehen. Stefan Kobus, stellvertretender Chefredakteur der Super Illu erklärte: “Helene Fischer ist derzeit der beliebteste Star, den wir in Deutschland haben – das spiegelt sich auch in unserem Voting wider. Sie ist nicht nur eine großartige Sängerin, sondern auch eine ausgezeichnete Entertainerin“. Die Verleihung wird am Freitag um 20.15 Uhr live von MDR und rbb übertragen.