Donnerstag, 09. Oktober 2014, 18:34 Uhr

Joey Heindle verliert wieder vor Gericht

Ex-Dschungelkönig Joey Heindle (21) hat auch in zweiter Instanz gegen seinen ehemaligen österreichischen Manager vor Gericht verloren. Der wollte aus einem Vertrag mit dem DSDS-Sänger eine Gewinnbeteiligung und Schadensersatz und hatte Anfang 2014 vom Landgericht Wien Recht bekommen. Heindle legte daraufhin Berufung ein.

Jetzt erneut die Niederlage: Der Ex-Dschungelcamp-Bewohner wurde dazu verdonnert, innerhalb von 14 Tagen 18.000 Euro an seinen Ex-Manager zu zahlen. Außerdem muss er seine kompletten Einnahmen aus dem Jahr 2013 offenlegen, von denen dieser wiederum 20 Prozent erhält. Ein teuerer Spaß! Wie ist es dazu gekommen?

Im November 2012 war Heindle mit seinem Ex-Manager einen Vertrag eingegangen, den er aber zwei Monate später wieder kündigte. Das Problem: Der hatte ihm die Teilnahme an der Sendung ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ bei RTL verschafft und wollte nach dem Gewinn der Show durch seinen ehemaligen Schützling entsprechend auch seinen Anteil an dem Kuchen. Nach dieser erneuten Enttäuschung wird der Ex-DSDS-Teilnehmer aber sicher Trost bei seiner neuen Freundin Justine finden. Erst Anfang Oktober hat der glücklich Neuverliebte seiner Angebeteten über Facebook eine öffentliche Liebeserklärung gemacht.

.

Mehr zum Thema Joey Heindle: Depressionen, zwei neue Kinofilme und ein Riesenprojekt

Er postete ein Foto, auf dem das Pärchen ganz verliebt miteinander tanzt und kommentierte das mit: “Ich liebe dich”. Die Enttäuschung über die Trennung von seiner ersten große Liebe Jacky, die er sogar heiraten wollte, scheint vergessen. Außerdem hat sich der Ex-Dschungelkönig heute via Facebook an seine Fans gewandt und ihnen in einem Video für ihre treue Unterstützung gedankt. Auch ein kleines Schmankerl hat er sich für seine Follower einfallen lassen. Wer wissen will was, sollte sich das Video auf dessen Facebook-Page unbedingt anschauen! (CS)

Foto: WENN.com