Donnerstag, 09. Oktober 2014, 19:24 Uhr

Vinzenz Kiefer: "Nach einem Horrorfilm checke ich das ganze Haus"

Vinzenz Kiefer ist bekanntlich der neue Star der RTL-Serie ‘Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei’. Mit seiner Rolle als Alex Brandt hat sich endlich ein Jungstraum erfüllt. Das verriet er jetzt im Gespräch mit dem ‘Playboy’.

Dazu sagte er: “Als ich klein war, habe ich Actionfilme total geliebt. Ich hab das früher immer geguckt, und jetzt darf ich selber so was machen, das ist doch das Nonplusultra. Ich bin schon einige Achterbahnen gefahren, aber das ist noch mal ’ne Stufe geiler.”

Vor seinem erfahrenen Kollegen Erdogan Atalay, der von Anfang seit 1996 an dabei ist, zieht der TV-Stsar den Hut: “Ich bewundere ihn für diese Energie, diese Freude, die er immer zur Arbeit mitbringt. Manchmal gibt’s auch Tage, da bin ich morgens nicht gut drauf, habe schlecht geschlafen, fühle mich nicht so gut. Dann kommt Erdogan rein, und zehn Minuten später bin ich gut drauf. Diesen Effekt haben auf mich ganz wenige Leute.” Kiefer, der auch einige Stunts selbert absolviert, sprach auch über das Thema Angst: “Ihr solltet mich mal sehen, wenn ich einen Horrorfilm angucke! Währenddessen bin ich noch ganz cool. Aber wenn der zu Ende ist, kommt es auch mal vor, dass ich das ganze Haus checke, bevor ich mich ins Bett lege. Obwohl ich weiß, dass es Blödsinn ist. Das ist so eine kindliche Angst, aber darum geht’s ja auch bei der Sache.”

Vinzenz Kiefer wurde am 29. Januar 1979 in Weilburg/Lahn geboren. 1997 begann er seine Karriere bei der RTL-Serie ‘Unter uns’. Fortan war er in vielen Serien- und Fernsehfilmen zu sehen, darunter auch beim ‘Tatort’. Sein Kino-Debüt gab Vinzenz 2002 mit Film ‘Poppitz’, danach folgten zahlreiche weitere hochkarätige Produktionen, u.a. spielte er die Rolle des “Porter“ in Kevin Spaceys ‘Beyond the Sea’. Zudem wirkte er in Bernd Eichingers ‘Der Baader Meinhof Komplex’ und ‘Free Rainer’ mit. 2008 war er unter der Regie der Wachowski-Geschwister in ‘Speed Racer’ neben Susan Sarandon, John Goodman, Christina Ricci und vielen weiteren Topstars zu sehen. 2012 übernahm er die männliche Hauptrolle in der Schirach-Verfilmung ‘Glück’, für die Doris Dörrie mit dem Regiepreis beim Bayrischen Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Auch am Theater feierte Kiefer bereits Erfolge. Sein Bühnendebut gab er 2008 auf den Nibelungen Festspielen in Worms unter der Regie von Dieter Wedel.

Fotos: RTL/ Guido Engels, Kai Schulz, Gordon Mühle