Freitag, 10. Oktober 2014, 9:26 Uhr

Benedict Cumberbatch würde auch die Queen spielen

Benedict Cumberbatch kann sich durchaus vorstellen, die britische Queen zu spielen. Der Schauspieler (‘Star Trek Into Darkness’) würde für einen Film gerne in die Rolle von Königin Elizabeth II. schlüpfen, scherzte er in einem Interview.

Zunächst wird man Cumberbatch aber in dem Weltkriegs-Thriller ‘The Imitation Game’ (dt. Start 22. Januar 2015) als legendären Code-Breaker Alan Turing sehen, der nach Kriegsende aufgrund seiner Homosexualität verurteilt wurde. Auf die Frage, warum Turing erst viele Jahrzehnte später offiziell begnadigt wurde, antwortete der 38-Jährige: “Das weiß ich nicht. Ich bin weder die Queen noch David Cameron. Vielleicht wird einer von denen meine nächste Rolle. Ich würde mich gerne in dem Gehrock sehen”, witzelte er.

Der 38-jährige Schauspieler wurde für seine Darstellung des Turing von Kritikern in den höchsten Tönen gelobt und gilt als heißer Anwärter auf einen Academy Award. Der Brite bleibt aber dennoch bescheiden. “Es wäre großartig [, einen Oscar zu gewinnen], aber um ehrlich zu sein, ist das noch viel zu früh, vielleicht sogar zwecklos, darüber jetzt schon zu sprechen. Ich weiß, wieso das [Spekulieren] immer gerade auf Festivals beginnt, aber ich habe gerade erst meinen diesjährigen Oscar-Anzug aus der Reinigung zurückbekommen… Da gibt es noch eine ganze Reihe an Filmen, die wir erst noch anschauen müssen…”, verriet Cumberbatch gegenüber dem britischen ‘HELLO!’-Magazin.

Mehr zum Thema Benedict Cumberbatch: “Ich bin nicht über Nacht berühmt geworden”

Dem ‘Sherlock’-Darsteller sei es sowieso deutlich wichtiger, eine gute Geschichte zu erzählen als Preise zu erhalten. Neben Cumberbatch sind in dem von Morten Tyldum inszenierten Historien-Drama ‘The Imitation Game’ unter anderem Keira Knightley und Mark Strong zu sehen. (Bang)

Foto: WENN.com