Dienstag, 14. Oktober 2014, 10:11 Uhr

Amal Alamuddin ändert ihren Namen in Clooney

Amal Alamuddin hat ihren Nachnamen in Clooney geändert. Die britsche Menschenrechtsanwältin gab dem Hollywoodstar (‘Syriana’) am 27. September in Venedig das Ja-Wort. Nun enthüllte sie ihren neuen Nachnamen erstmals auf der Internetseite ihrer Anwaltskanzlei.

Dort verwendet sie den Doppelnamen Alamuddin Clooney, obwohl es sehr wahrscheinlich sei, dass sie beruflich ab sofort als Amal Clooney arbeiten werde, heißt es. Berichten zufolge sah sie sehr erholt und glücklich aus, als sie nach den Flitterwochen nun wieder an ihre Arbeit zurückkehrte. Als Anwältin wird ihr nächster Auftrag sie nach Athen führen, wo sie die griechische Regierung in einem Rechtsstreit beraten soll.

Mehr zum Thema George Clooney und Amal Alamuddin: Luxusbleibe in Oxfordshire

Das Land möchte Teile des antiken Parthenons, einem der berühmtesten noch existierenden Baudenkmäler des antiken Griechenlands, von Großbritannien zurückbekommen. Auch George Clooney ist nach den Flitterwochen wieder im Arbeitsalltag angekommen. Vergangene Woche zeigte er sich bereits auf der Comic Con Messe in New York. (Bang)

Foto: KIKA/WENN.com