Dienstag, 14. Oktober 2014, 9:11 Uhr

David Beckham in Aufklärungsvideo über Ebola

David Beckham (39) engagiert sich für den Kampf gegen Ebola. Als Botschafter für das Kinder-Hilfswerk UNICEF hat der Ex-Profifußballer ein Präventionsvideo gedreht. Das soll in Westafrika rund um die tödliche Seuche aufklären.

Als Gesicht für die neue UNICEF-Kampagne möchte er über die Ebola-Seuche in Sierra Leone, Liberia und Guinea über die Krankheit informieren. In dem Video macht der 39-Jährige auf die Übertragungsgefahren, sowie wichtige Schutzmaßnahmen und Hygieneanforderungen beim Umgang mit dem Virus aufmerksam. In einem Interview mit der britischen Zeitung ‘The Sun’ sprach die Präsidentin der Sierra Leone Football Association, Isha Johansen, über die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Fußballstar: “David Beckham für diese Kampagne gewonnen zu haben ist ein großer Erfolg für uns und wir sind ihm so dankbar dafür. Seine Botschaft wird im ganzen Land zu hören sein, in ganz Westafrika”.

Mehr zum Thema David Beckham: “Viele wissen nicht, dass er ein sehr guter DJ ist”

Wie Isha Johansen weiter erklärte, war Beckham die erste Wahl für das besagte Aufklärungsvideo: “In Sierra Leone ist Fußball eine Religion. Alle Männer, Frauen und Kinder sind Fan eines Spielers oder Team der Premiere League, aber David Beckham ist der beliebteste.”

Seit 2005 setzt sich Beckham als ehrenamtliche Botschafter für die Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) ein. Der damalige Kapitän der englischen Fußballmannschaft machte sich bereits in 2008 mit dem Kinderhilfsprojekte in der Stadt Makeni (Sierra Leone) vertraut. Sein Wunsch: “Ich hoffe, dass ich viel dazu beitragen kann, Kindern in Not zu helfen“.

Die Welt-Hilfsorganisation (WHO) berichtete, dass im März circa 6500 Menschen in den westafrikanische Staaten Guinea, Sierra Leone und Liberia mit dem Ebola-Virus angesteckt wurden. Die derzeitige Toteszahl stieg in den vergangenen 7 Monaten von 3000 auf mehr als 4000. (PR)

Foto: WENN.com