Dienstag, 14. Oktober 2014, 15:28 Uhr

Klaas Heufer-Umlauf reicht das Moderieren nicht mehr

Klaas Heufer-Umlauf (31) reichen seine Moderatoren-Jobs nicht aus. “Ich habe durchaus mehr Ideen und mehr Leidenschaft fürs Fernsehen als von der Moderation erfüllt werden”, sagte er am Dienstag bei einer Telefon-Pressekonferenz zum Start der Medientage München in der kommenden Woche.

Darum sei ihm seine Produzententätigkeit auch so wichtig. Oft denke er über Formate nach, von denen er bereits wisse, dass sie für ihn selbst nichts seien. Und noch ein Vorteil habe es, hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen: “Wenn man irgendwann zu hässlich ist fürs Fernsehen”, könne man das immer noch machen. Heufer-Umlauf, der mit seinem Kollegen Joko Winterscheidt zu den gefeierten Jungstars im deutschen Fernsehen gehört, wird bei den Medientagen den neu geschaffenen “Fernseh-Gipfel” moderieren.

Mehr zum Thema Joko, Klaas und Eko Fresh: Video für hypersexuellen U-Bahn-Berliner

Gestern Abend hatte er mit seinem Kollegen Jojo Winterscheidt in der gemeinsamen Anarcho-Show ‘Circus Halligalli’ den Berliner “U-Bahn-Ficker” geehrt. Der Berliner Punk Manuel stellte sich in einem Interview – das dem erste Edgar-Snowden-Interview des deutschen Fernsehens zu Beginn des Jahres nachempfunden war – den Fragen von Klaas. “Herr U-Bahn-Ficker, was schoss Ihnen durch den Kopf dort im U-Bahnhof?“ Antwort: „Ne Flasche Korn und 12 Bier“. Für Antworten wie diese gab es dann einen Preis: Den “Goldenen Umberto für asoziales Verhalten”… (dpa/KT)

Foto: ProSieben