Dienstag, 14. Oktober 2014, 13:36 Uhr

Pink: Die kleine Tochter flucht schon wie eine Große

Pinks Tochter hat mit ihren zarten drei Jahren angefangen Wörter wie f***ing zu benutzen. Willow, deren Vater Pinks Ehemann und Motocross-Fahrer Carey Hart ist, hat in den vergangenen Monaten einige Kraftausdrücke aufgeschnappt und behalten.

Die Eltern finden es aber weniger schlimm, sondern eher “süß“, wenn aus dem Mund ihrer kleinen Prinzessin Wörter wie diese herausplatzen. Die 35-jährige, stolze Mutter (die eigentlich Alecia Moore heißt) berichtete von einer Situation in der amerikanischen Talkshow ‘The Ellen DeGeneres Show’: “Ich stand kurz vor meinem Auftritt, als Willow angerannt kam und rief, ‘f***ing‘. Ich habe in dem Moment einfach so getan, als hätte ich sie nicht verstanden.” Nachdem die Moderatorin Ellen DeGeneres scherzte, dass die Kleine sich diese für ihr Alter untypischen Ausdrücke von ihrer Mutter abgeguckt hätte, machte diese eindeutig klar: “Ihr waghalsiger Vater ist dafür verantwortlich. Sie hat es von ihm, wobei sie einfach so süß dabei ist. Ich bin eher zurückhaltend im Vergleich zu Carey. In der Beziehung kommt sie zu 100 Prozent nach ihrem Vater.”

Mehr zum Thema “You+Me”: Alles über das neue Projekt von Popstar Pink

Die Dreijährige liebt es laut Pink nicht nur, Kraftausdrücke zu benutzen, sondern auch im Mittelpunkt zu stehen und alle Aufmerksamkeit auf sich gerichtet zu haben. Die Frage, ob ein weiteres Baby geplant sei, ließ die Musikerin offen: “Ich habe gehört, dass sich Geschwister untereinander in die Haare bekommen und besonders die Jüngeren haben darunter zu leiden. Anders würde es einem kleineren Geschwisterchen von Willow wohl auch nicht ergehen.”