Dienstag, 14. Oktober 2014, 15:49 Uhr

Schweden-Model Anna Maria Mostrom nach Bus-Unfall hirntot

Das schwedische Model Anna Maria Mostrom (29) ist hirntot, nachdem sie mit ihrem Fahrrad letzte Woche auf Roosevelt Island in New York einen Unfall hatte. Das berichtet die Zeitung ‘New York Daily News’. Beim Linksabbiegen wurde sie von einem Bus erfasst und auf die Straße geschleudert.

Sie trug dabei schwere Gehirnschäden davon, weil sie bei dem Unfall keinen Fahrradhelm auf hatte, meldet das amerikanische Blatt. Die Gehirnblutungen konnten mittlerweile durch zwei Operationen gestoppt werden, aber “die Verletzungen sind so schwerwiegend, dass sie hirntot ist”, erzählte ihr Vater Ronny Mostrom einer schwedischen Zeitung. Und weiter: “Wir können zwar auf ein Wunder hoffen, aber die Ärzte sagen, dass es keine realistische Chance gibt.”

Das Unfallopfer liegt jetzt im ‘Weill Cornell Medical Center’ in New York und wird dort künstlich am Leben gehalten, jedoch bezeichnen die Mediziner ihren Zustand als “trostlos”. Ein guter Freund der Ex-Kandidatin bei ‘Scandinavia’s Next Top Model’ erzählte jetzt der ‘New York Daily News’: “Sie bereiten bereits alles vor, um ihre Organe zu spenden, was eine Menge Leben retten wird.” Und auf Facebook schreibt er: “Ihre Familie und viele ihrer Freunde sind alle jetzt hier [im Krankenhaus] zusammengekommen und das Krankenhauspersonal sagt, dass sie noch nie solch eine riesige Menge an Liebe und Zuneigung für eine Person erlebt hätten.” Und weiter: “Das Licht in ihr wird schwächer aber ihr Stern strahlt heller denn je.” Mostrom war 2005 durch ihre Teilnahme an der schwedischen Version von ‘Top Model’ bekannt geworden und seitdem als Model erfolgreich auf dem Laufsteg. Die letzten zwei Jahre hat sie ihrer Karriere wegen in New York City gelebt. (CS)

Foto: Facebook