Mittwoch, 15. Oktober 2014, 22:20 Uhr

Model Anna Maria Mostrom rettet nach ihrem Tod sechs Leben

Anna Maria Mostroms Tod rettet viele Menschenleben. Das schwedische Model lag nach einem schweren Unfall, bei dem sie vergangene Woche auf dem Fahrrad von einem Bus erfasst wurde, mit der Diagnose Hirntod im Krankenhaus.

Zwei Mal wurde die Schönheit operiert, damit die Blutungen im Hirn gestoppt werden konnten. Die Ärzte stuften die schwierige Diagnose aber dennoch als “trostlos” ein. Gestern Abend wurden um 22.50 Uhr New Yorker Zeit schließlich die Maschinen, die die Schwedin noch am Leben hielten, abgestellt. Aus dem Tod ihrer Tochter möchten die Eltern der 29-Jährigen nun aber “das Beste” machen. Dass der Körper der Verstorbenen für eine Organspende vorbereitet werden soll, verriet bereits ein Freund des Topmodels. Ihr Vater bestätigte nun diese Information mit einer SMS an die Zeitung ‘Expressen’.

Darin heißt es: “Ich denke, sie weiß, dass wir hier sind und das Richtige machen.” Da die frühere Teilnehmerin von ‘Scandinavia’s Next Top Model’ vor dem Unfall kerngesund war, können ihre Organe nun eine neue Zukunft für viele leidende Menschen bedeuten. Ihr Vater berichtete, dass insgesamt sechs Menschen durch die Organspende gerettet werden können. Für die Familie ist dies nur ein kleiner Trost in ihrem Trauerprozess, für die sechs kranken Menschen bedeutet es aber eine neue Chance auf das Leben. (Bang)

Foto: WENN.com