Mittwoch, 15. Oktober 2014, 13:23 Uhr

Britney Spears: Ihre Jungs leiden unter der Trennung

Britney Spears schien ihr Single-Leben seit der Trennung von Freund David Lucado vor rund zwei Monaten in vollen Zügen zu genießen. In der britischen TV-Show ‘Good Morning Britain’ erzählte die 32-Jährige kürzlich: “Ich bin im Moment verdammt glücklich. Es geht darum, dir selbst ein Ziel zu setzen und danach zu streben, einfach motiviert zu sein und dir selbst treu zu bleiben.”

David Lucado soll die schöne Blondine Berichten zufolge mehrfach betrogen haben. Doch jetzt kommt heraus, dass die ‘Work B**Ch’-Sängerin ihr Beziehungsende wohl doch nicht so gut verkraftet, wie sie immer vorgab. Besonders sollen aber ihre Söhne Sean Preston (9) und Jayden James (7) leiden. Laut ‘Radar Online’ vermissen die Jungs besonders die gemeinsamen Stunden mit ihrem Dave. Seit Anfang der Beziehung im März 2013 sah man die gemeinsamen Kinder von Britney Spears und Kevin Federline oft zusammen mit Lucado. Das Dreiergespann wirkte wie eine richtige Männer-Gang und schien sich blendend zu verstehen. Schon alleine um ihre Jungs zu schützen und auch weil sie selbst noch sehr leidet, soll sich die Musikerin auf keine neue Liebe einlassen wollen.

Mehr zum Thema: Britney Spears will noch zehn Jahre Musik machen – und dann?

“Britney ist oft genug enttäuscht worden. Jetzt hat sie die Nase voll”, berichtete ein angeblicher Insider der Website. Die ‘Baby One More Time’-Interpretin hat bereits eine Reihe von gescheiterten Beziehungen und sogar zwei Ehen hinter sich. “Sie lässt jetzt erst mal keinen neuen Mann mehr in ihr Leben, denn sie hat zwei junge Männer, die sie lieben. Das ist alles, was sie derzeit braucht. Sie kann sich jetzt voll und ganz auf die Erziehung ihrer Söhne konzentrieren”, berichtete der Nahestehende weiter. (Bang)