Mittwoch, 15. Oktober 2014, 21:16 Uhr

Justin Bieber: Wieder mal ein Polizeieinsatz nach Ruhestörung

Popstar Justin Bieber (20) bekam letzte Nacht ganze zwei Mal Besuch von der Polizei auf seinem Anwesen in Beverly Hills. Das berichtet das US-Promi-Portal ‘TMZ’. Nachbarn hatten sich über eine nächtliche Ruhestörung beschwert, was zu dem ersten Polizeieinsatz kurz nach 23 Uhr führte.

Doch als die Beamten bei dem On-Off-Freund von Disney-Star Selena Gomez (22) ankamen, war dann nichts mehr von einem Krach zu hören, also zogen sie einfach wieder ab. Das zweite Mal lärmte der Teenie-Star um kurz nach Mitternacht. Wie es weiter heißt sollen dabei etwa 30 bis 40 Leute auf Biebers’ Balkon herumgeschwirrt sein. Die Polizei klopfte an die Tür und sprach dieses Mal direkt mit dem ‘Baby’-Sänger. Sie machten ihn darauf aufmerksam, dass den Nachbarn das Recht zustehe, ihn durch eine Zivilperson festzuhalten zu lassen, falls der Krach nicht aufhöre. Bieber zeigte sich aber kooperativ und löste die Party schließlich auf.

Mehr zum Thema: Justin Bieber wieder zurück im Tonstudio

‘TMZ’ meldet außerdem, dass der Sänger eigentlich seit September schon aus dem Anwesen in Beverly Hills hätte ausziehen müssen aber wegen seines vollen Tourplanes noch nicht dazu gekommen ist, eine neue Bleibe zu finden. Die Nachbarn werden also sicherlich noch häufiger in den Genuss eines nächtlichen Schlafentzugs kommen. Da ist nur eines dazu zu sagen: Na dann, gute Nacht…(CS)

Foto: WENN.com