Mittwoch, 15. Oktober 2014, 11:41 Uhr

Rapper B-Tight kündigt erstes Rap-Album seit sechs Jahren an

Rapper B-Tight bringt am 9. Januar 2015 sein neues Album ‘Retro’ auf den Markt. Irgendwie hat er uns doch gefehlt. Die geile Granate B-Tight, der kompromiss-, aber nie humorlose Rapper. Der sich die Frechheit herausnimmt, Dinge zu sagen, die zwar jeder denkt, aber sich keiner sonst zu sagen traut. Der nicht mit wohldurchdachten, aber langweiligen Konzepten um die Ecke kommt, sondern immer frisch aus dem Bauch heraus rappt.

Dazu sagte er: “Jeder Künstler braucht ja für die Presse immer so ne Biografie. Natürlich hab ich sie auch, aber wer liest das schon? Darum hab ich sie einfach mal gerappt und daraus auch gleich ein Video gemacht. Wurde tatsächlich auch irgendwann ne emotionale Geschichte, da ich für alle Parts die Originalschauplätze (bis auf USA) besucht habe.”

Sechs Jahre ist es nun her, dass der heute 34-Jährige sein letztes richtiges Rapalbum rausbrachte. Dazwischen gab es 2012 das experimentellere “Drinne”, das den Fokus deutlich mehr auf rockige Sounds legte. Damit hat er uns bewiesen, dass er auch neue Herausforderungen annimmt und besteht.

‘Retro’ ist hier bestimmt nicht im Sinne von hässlichen 80er-Jahre-Sonnenbrillen oder sonstigem Hipster-Quatsch zu verstehen. “Retro” heißt bei B-Tight, dass es so klingt, wie es bei ihm immer klang: Hart, ohne Blatt vor dem Mund, aber immer mit einem frechen Grinsen in der Fresse. Rap, wie er leibt und lebt. “Retro” klingt, wie wir es uns wünschen: Zackig nach vorne, keine Kompromisse, keine Plattitüden, keine Love-Songs. Hier wird nicht Liebe gemacht, hier wird gefickt. An den Beats sorgen vor allem die Hitnapperz für einen ordentlichen Bums, dazu kommen Fachleute wie die Beathoavenz, Montana Beatz, DJ Chrome und Phil da Beat. Und natürlich wird’s auch ein Feature mit Sido geben.

“Retro” macht genau da weiter, wo B-Tight mit “Goldständer” nie aufgehört hat. Und das, finden wir, ist eine sehr gute Nachricht.

Fotos: ClaudiaHilde