Mittwoch, 15. Oktober 2014, 13:50 Uhr

Rapper Cro über seinen Künstleralltag: Maske ab und nach Hause

“Maske ab und nach Hause”, freut sich der schwäbische Rapper Cro beim Interview mit Katrin Bauerfeind in einer neuen Feenseh-Doku. Der Sänger mit der Panda-Maske beschreibt, wie wichtig es für ihn sei, nach Auftritten auch wieder privat zu haben und den Trubel los zu sein.

“Ich bin schon wieder ein ganz anderer, wenn ich die Maske absetze, weil mich so niemand kennt”. Cro ist quasi Katrin Bauerfeinds “Chef” in der kommenden “Bauerfeind”-Ausgabe am Samstag, 18. Oktober, 19.30 Uhr. Die 3sat-Moderatorin assistiert ihm einen Tag lang wie sieben anderen “Chefs” in der laufenden Staffel von “Bauerfeind”. Katrin Bauerfeind begleitet den ympathischen Cro auf einer Tour zu Auftritten in Mainz und Rastatt, kommt zu ihm auf die Bühne und bekommt am Schluss sogar ein Lied gewidmet. Bei Gesprächen auf Promo-Terminen und Fahrten im Tourbus kommt sie dem Rapper nahe: Katrin Bauerfeind spricht mit ihm über Anonymität, Erfolg und über die schwäbische Provinz – und sie darf seine Maske aufprobieren.

Privatsphäre ist für den Rapper eine wichtige Sache. Deshalb die Maske. Wenn er mal keine Zeit habe, Autogramme zu geben, seien Fans natürlich enttäuscht. “Die Leute wissen ja nicht, warum – wenn man den Schutz der Maske nicht hat, wenn man seine Ruhe nicht haben kann, könnte das den Charakter verändern, man wird vielleicht böse.”

Er habe überhaupt nicht erwartet, dass er einmal so bekannt wird: “Ich hatte nie das Ziel, ich hab nie Mucke gemacht, weil ich gedacht hab, ich könnte mal richtig fett groß werden. Es ist so einfach passiert.” Seine Songs macht Cro komplett selbst mit Text und Beats. “Zu Hause hab ich mein eigenes Studio im Zimmer, da steht mein Bett, Schreibtisch, zwei Boxen, Laptop.” “Das ist, wie wenn man aufs Klo muss, dann muss einfach alles da sein, denn es muss gleich raus.” Und es gibt noch mehr Dinge, die “raus müssen”, nämlich Striche und Farben. Cro malt. Großformatig auf Leinwand. Katrin zeigt er sein Skizzenbuch. “Malen ist genau mein Ding”, sagt der Sänger und gesteht, dass er da wie bei der Musik “krass selbstkritisch” ist. “Es kann immer besser sein.”

Für die zweite Staffel ‘Bauerfeind’ hat sich Moderstorin Katrin Bauerfeind wieder bei acht prominenten Chefs als Assistentin beworben und muss sich erneut den unterschiedlichsten Aufgaben stellen.

Cro ist ja bekanntlich nicht nur Rapper und Produzent, sondern auch Grafiker, Modedesigner – und der erfolgreichste deutsche Musiker der letzten Jahre. Gerade ist das Bch ‘Easy Does It’ erschienen. Hautnah wird Cro an der Seite von seinem DJ Psaiko, Dino und Sebastian Andrej Schweizer, einem seiner Labelchefs bei Chimperator begleitet: von den Anfängen in kleinen Clubs über wilde Studio- und Partynächte bis auf die größten Festivalbühnen Europas.

Cros Erfolgsstory ist eine Geschichte von Freundschaft, Inspiration, Courage und Besessenheit. Es ist die Geschichte eines Künstlers, der sich nicht von der Musikindustrie vereinnahmen lässt und sich selbst treu bleibt.

Fotos: ZDF/Michael Garrett