Donnerstag, 16. Oktober 2014, 13:14 Uhr

Jessie J: Nacktfotos im Showbiz sind ein Must-have

Britenstar Jessie J gehört nun auch zu den Promis, deren iCloud-Account gehackt wurden und von denen private Nacktbilder an die Öffentlichkeit geraten sind. Ihre intimen Bilder wurden gestern veröffentlicht.

Während die 26-Jährige auf der einen Seite die Hacker-Aktion einfach nur widerlich findet, ist sie auch der festen Überzeugung, dass Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, mit solchen Angriffen auf die Privatsphäre rechnen müssen. “Ich bin auch nur ein Mensch und jede Frau mit einem Leben, wie ich es habe, befindet sich in einer Fernbeziehung. Da ist es ganz normal, dass man diese Art Bilder von sich hat”, erklärte die ‘Bang Bang’-Sängerin im Interview mit ‘LOOK’. Sie fügte hinzu: “Dass der ganze Nacktbilder-Skandal schrecklich und einfach nur abscheulich ist, das ist gar keine Frage. Aber ich denke, wenn man berühmt ist, dann muss man damit rechnen, dass die Medien versuchen, dein Privatleben auseinanderzunehmen.”

Mehr zum Thema Jessie J: “Ich steh auf selbstbewusste Jungs, die mich anbaggern”

Während ihre Fans zu ihr aufschauen und sie für ihre Ehrlichkeit sehr schätzen, hält der britische Popstar selbst ihre Rolle als Idol für gefährlich. Sie erklärte: “Vorbild zu sein hat so viele Folgen. Die Leute haben dauerhaft Erwartungen und diesen muss man irgendwie gerecht werden. Ich kann nicht mein ganzes Leben damit verbringen, Leute glücklich zu machen und zufrieden zustellen. Dennoch gebe ich stets mein Bestes, um eine Inspiration für andere zu sein.” (Bang)

Foto: WENN.com