Donnerstag, 16. Oktober 2014, 20:58 Uhr

Jürgen Milski zum Ende des Rechtsstreits mit Melanie Müller

Dschungelkönigin Melanie Müller (26) ist wegen eines Songs vor Gericht gezogen und hat mit einer Einstweiligen Verfügung gegen Gesangskollegen Jürgen Milski (50) einen juristischen Sieg davongetragen. Der einstige Duett-Partner darf nun noch mehr behaupten, der Partysong “Du bist es vielleicht” sei nur für ihn geschrieben worden.

Die ‘Bild’-Zeitung zitierte die Sachsen-Blondine nach Bekanntwerden der Verfügung in aller Deutlichkeit: “Wenn er nicht spurt, muss er eben in den Knast wandern. Da habe ich überhaupt kein Mitleid.“

Und was sagt Jürgen Milski dazu? Gegenüber klatsch-tratsch.de erklärte er in einem Statement: “Für ‘Nicht-Juristen’ wie ich es bin, ist es schwer zu verstehen – ich darf sagen, dass es mein Song ist, aber nicht, dass der Song für mich geschrieben wurde. Es ist aber auch unwichtig, für mich ist es Vergangenheit und ich wollte mit Sicherheit nicht mit solchen belanglosen Sachen die Gerichte beschäftigen. Das Thema ist für mich durch und das ist auch gut so. Es geht bereits um meinen neuen Song “Oh Helene”, der ab dem 17. Oktober veröffentlicht wird.”