Donnerstag, 16. Oktober 2014, 22:52 Uhr

Rita Ora: Aufregung vor ihrem US-Album-Debüt

Popschnuckelchen Rita Ora ist vor ihrem Album-Debüt in Amerika wahnsinnig nervös. Mit ihrer neuen Platte möchte die Britin jetzt ein Stück ihrer Heimat in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bringen. Nach ihrem ersten Album ‘Ora’, das nicht in den Vereinigten Staaten veröffentlicht wurde, soll nun die zweite LP der 23-Jährigen ihren Weg dort hin finden.

Die Sängerin zeigt sich eigentlich siegessicher, dass das Album auch in Amerika durchstarten wird, allerdings hat sie auch ein wenig Angst vor ihrer ersten Veröffentlichung dort. Im Gespräch mit ‘teenvogue.com’ erklärte die Blondine: “Meine neue Platte kommt in diesem Jahr raus. Das ist mein erstes US-Debüt. Ich werde nicht lügen, ich bin wirklich ein bisschen nervös. Ich habe mit Leuten zusammengearbeitet, wovon ich nie im Leben gedacht hätte, dass ich mal mit ihnen arbeiten würde, [DJ] Major Lazer ist mit drauf, Prince ist mit drauf. Es ist fast so, als würde ich London nach Amerika bringen.”

Mehr zum Thema: Rita Ora auf der Suche nach einer neuen großen Liebe

Die erste Single des neuen Albums, das zurzeit noch keinen Titel hat, ist der Hit ‘I Will Never Let You Down’. Der Song erreichte in den britischen Charts kurz nach der Veröffentlichung Platz eins. Das Lied hat die Schauspielerin (‘Fifty Shades of Grey‘) noch mit ihrem Ex-Freund Calvin Harris aufgenommen. Auch der aktuelle Chartstürmer ‘Black Widow’, eine Kollaboration mit der Rapperin Iggy Azalea, ist auf der neuen Platte aufzufinden.

Foto: WENN.com