Freitag, 17. Oktober 2014, 12:51 Uhr

James Cameron würde den "Terminator'" gerne neu erfinden

James Cameron hat verraten, er würde ‘Terminator’ gerne komplett neu erfinden. Der legendäre Filmemacher (‘Titanic’, ‘Avatar’), der das Original ‘Terminator’ mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle inszenierte, kann sich vorstellen, nach ‘Terminator: Genisys’ wieder zum Franchise zurückzukehren.

Gegenüber dem Magazin ‘Empire’ ließ er verlauten: “Ich habe noch nicht wirklich so weit gedacht. Ich habe noch viel Zeit, mir darüber Gedanken zu machen. Es könnte Spaß machen, das Franchise komplett neu zu erfinden. Vieles hat damit zu tun, ob die Leute nicht schon genug von ‘Terminator’ haben.” Der neueste ‘Terminator’-Streifen erscheint im Sommer nächsten Jahres. Cameron macht sich aber keine Sorgen darüber, ob der Film, der von Alan Taylor (‘Thor – The Dark Kingdom’) in Szene gesetzt wird, an den ersten Teil heranreichen kann oder nicht.

Mehr zum Thema: James Cameron und Cirque du Soleil basteln an “Avatar”-Liveshow

“Das ist nicht mein Problem! Es ist, als ob man ein Großvater wäre – die Kinder kommen vorbei und man kann sie wieder wegschicken… Ich hoffe, dass es großartig wird. Es sieht so aus, als ob es Spaß machen könnte”, fügte der Star-Regisseur hinzu. (Bang)

Foto: WENN.com