Freitag, 17. Oktober 2014, 19:22 Uhr

Joachim Fuchsberger: Enkel zeigen sich erstmals auf einem roten Teppich

Gestern fand die vierte Diabetes-Charity-Gala in Berlin statt. Dabei wird jedes Jahr der ‘Thomas-Fuchsberger-Preis’ im Gedenken an den im letzten Jahr verstorbenen Sohn der Fernsehlegende ‘Blacky’ Fuchsberger verliehen.

Ausgezeichnet werden Menschen, die sich in besonderer Weise für Diabetes-Betroffene engagiert haben. In der Jury sitzen dabei Ärzte, Wissenschaftler, Diabetesberater und an Diabetes leidende Personen. Thomas Fuchsberger selbst war an Diabetes Typ 1 erkrankt und mit nur 53 Jahren als Folge von Unterzuckerung 2010 in München in einen Bach gestürzt und auf tragische Weise ertrunken.

Eigentlich wollte Joachim ‘Blacky’ Fuchsberger den Preis in diesem Jahr vergeben. Leider verstarb der große Entertainer vor nur fünf Wochen im Alter von 87 Jahren. Deshalb hatten sich dieses Mal die Enkel der Fernsehlegende Jennifer (29) und Julien Fuchsberger (26) dazu bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Es war der erste Auftritt der beiden in der Öffentlichkeit.

Auf der Gala erklärten sie, dass sie sich weiter im Kampf gegen Diabetes engagieren und das Erbe ihres verstorbenen Vaters und Großvaters fortführen wollen. 20 Jahre lang hatten sie keinen Kontakt zu ihrem Vater Thomas Fuchsberger gehabt. Tragisch: Erst kurz vor dessen Tod im letzten Jahr hatten die drei wieder zueinander gefunden. Was war passiert? Jennifer und Julien stammen aus dessen erster Ehe mit der Stewardess Silvia Mrose. Nach der Scheidung 1990 brach der Kontakt des Musikers und Reiseautors Thomas Fuchsberger mit seinen Kindern einfach ab. Erst nach 20 Jahren und kurz vor dessen Tod kam die Wende: Der Vater erhielt einen Brief von seiner Tochter Jenny. Die hatte ihn im Fernsehen gesehen und wollte wieder Kontakt mit ihm haben.

Auch der Sohn Julien hatte Sehnsucht nach seinem Vater und so kam es, dass sich alle kurz danach zu einem Gespräch trafen, das in einer Versöhnung endete. Thomas Fuchsberger machte Jennifer und Julien schließlich auch mit den Großeltern Joachim und Gundel Fuchsberger (84) bekannt, die sich sofort gut miteinander verstanden. 2010 sagte Joachim Fuchsberger gegenüber der ‘Bild’-Zeitung: „Meine Kraft ziehe ich aus den Enkeln und aus Gundel. Wir halten uns gegenseitig fest.“

Über seinen berühmten Opa erzählte jetzt Julien auf der Gala: „Er war bodenständig und ist nie abgehoben und sich immer treu geblieben. Ich glaube das war einer der Kernpunkte, welcher viele Leute beeindruckt hat. Das ist für mich das, was ihn am meisten ausgemacht hat. Bodenständigkeit und eine grundneutrale Ehrlichkeit.“ Und seine Schwester Jennifer verriet: “Wir haben beide einen Spruch von ihm, den wir beide sehr schätzen, wo es heißt, man sollte die Hürden immer dann springen, wenn sie kommen. Ich denke da kann ich für uns beide sprechen, dass es einfach ein Rat ist, den man im Leben häufig übersieht, weil man wie heute Ängste oder Nervositäten hat. Aber ich denke, wenn der Zeitpunkt kommt, dann muss man das Ganze angehen. Und das hat er uns eindrucksvoll mitgegeben.” Zur Freude aller kam am Ende der Gala dann auch eine stolze Summe von über 70.000 Euro an Spendenschecks für die Diabetes-Hilfe zusammen. (CS)

Foto: WENN.com