Montag, 20. Oktober 2014, 16:07 Uhr

Kino-Charts: "Teenage Mutant Ninja Turtles“ auf Platz 1

Rund 30 Jahre nachdem die kultigen Karate-Schildkröten das Herz eines jeden Kindes eroberten, sind sie zurück. Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo – besser bekannt als die „Teenage Mutant Ninja Turtles“ – mischen die Leinwand auf und lockten nach vorläufigen Angaben rund 260.000 Besucher in die Kinos.

Das dürfte Erzfeind Shredder gar nicht gefallen. In den offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, sichern sich die vier Kröten und die attraktive TV-Reporterin April (Megan Fox) auf Anhieb Platz eins.

Umringt von einem Betonwall leben Thomas und andere Jugendliche in einem versiegelten Areal. Sie haben keine Erinnerung an ihre Vergangenheit. Nur eins ist sicher: Sie wollen hier raus. Ob ihnen das gelingt, verrät „Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth“ den 175.000 Zuschauern auf Rang zwei.

Ein zweites Abenteuer steht bei Dakaria und Silvania auf dem Plan. In „Die Vampirschwestern 2 – Fledermäuse im Bauch“ ist der Fürst der Finsternis Xantor fest entschlossen, die beiden zu seinen Dienerinnen zu machen. Die Fortsetzung des 2012er-Streifens „Die Vampirschwestern“ kommt auf 115.000 verkaufte Tickets zwischen Donnerstag und Sonntag. Das bedeutet Position sechs. Für den Vorgänger wurden im gleichen Zeitraum 190.000 Karten gelöst.

Auf Platz acht duftet es übrigens nach „Winterkartoffelknödel“. Die deutsche Komödie über den bayerischen Polizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz), die in der Provinz ermitteln müssen, stand bei 73.000 Filmfreunden auf dem Programmplan.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Verbandes der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Fotos: Paramount