Montag, 20. Oktober 2014, 11:51 Uhr

"Schwiegertochter gesucht" unter der Gürtellinie: Beate wird enthaart

4,04 Millionen sahen gestern  mehr oder weniger kopfschüttelnd die vorletze Folge von ‘Schwiegertochter gesucht’ mit Beate Fischer, dem heimlichen Star der gescripteten Reality-Doku.

Die von der Natur ein klein wenig benachteiligte Kult-Kandidatin wurde gestern mit ihrem angeblichen Traumprinzen, dem “sensiblen Sockenträger” Thomas erneut als die eigentlichen Deppen der Serie vorgeführt. Schließlich liefern sie das Milieu, in das viele der Zuschauer im wahren Leben wohl niemals freiwillig eintauchen würden. Das alles ist nicht nur beschämend.

Die Mutter des “zärtlichen Zeitschriftenzustellers” habe Beate im Fernsehen gesehen und zu ihrem Sohn, der sich in der Serie in hautenge Lumpen zwängen mußte, gesagt: “Wie kannst Du die nur lieben, die ist doch potthässlich.” Hier fühlt sich das Fernsehvolk natürlich herausgefordert. Auf die Barrikaden gegangen ist bislang wegen dieser hämischen Aussage offenbar noch keiner. Gesteckt hatte Beate das ihre Mutter, die offensichtlch ihre Tochter besser für sich behalten will.

Der arme Kandidat Thomas erklärte gegenüber Beate: “Grottenhässlich hat sie nicht gesagt, sie hat es ein wenig harmloser ausgedrückt.” Gut. Das ist dann auch egal. Dieser womöglich absichtlich inszenierte Affront ist ja nur der gescriptete Cliffhanger zur finalen Folge am kommenden Sonntag. Denn da kommt es noch schlimmer.

Im Staffelfinale von ‘Schwiegertochter gesucht’ soll sich nämlich zeigen, wie erfolgreich der arme Amor in Sachen Liebe unterwegs war und ob die Redaktion der Serie gute Arbeit geleistet hat für diese Schmierentheater. Kann Beate sich endlich von Mama Irene lösen und sich für Thomas entscheiden? Zurück in Deutschland entführt Irene ihre Tochter in einen Schönheitssalon. Hatte Ihre Mutter die Idee? Unglaublich für wie dämlich die Zuschauer gehalten werden.

Kosmetikerin Simona rät jedenfalls als erstes zu glatten Beinen: “Wie wär’s, wenn wir anfangen, Beate zu enthaaren?” Die Hundefreundin stellt sich tapfer dem Waxing und stellt anschließend fest: “Es fehlt was am Körper.” Richtig Beate, gib ihnen Zunder. Und was eine mögliche Liason mt Thomas betrifft, stellte sie schon gestern klar: “Ich bin bereit dafür, eine Beziehung einzugehen, aber in meinem Tempo”. Das war dann wohl auch Moderatorin Vera Int Veen zuviel: “Du bist nicht der weibliche Bachelor, ganz ehrlich”.

Fotos: RTL