Dienstag, 21. Oktober 2014, 10:54 Uhr

David Guetta und eine besonders dämliche Idee

David Guetta spielt mit dem Gedanken, als erster DJ im Weltraum aufzulegen. Der 46-Jährige Franzose, der seit Samstag auf Platz 7 der neuen ‘DJ Mag’s Top 100 DJs’-Liste steht und damit zu den zehn besten DJs der Welt gehört, arbeitet regelmäßig auf Flügen an seiner Musik.

2011 präsentierte er sein Nummer-1-Album ‘Nothing But The Beat’ sogar live auf einem Flug von Paris nach Ibiza: “Ich sitze sehr gerne im Flieger und arbeite ganz in Ruhe ohne Telefon und ohne Internet an meinen Songs. Da ist einfach fantastisch. Mein letztes Album habe ich den Journalisten ja auch in einem Flugzeug, auf dem Weg von Paris nach Ibiza, vorgestellt. Das war ziemlich cool und alle haben getanzt. Der Pilot musste allerdings ein paar Leute zurückpfeifen, denn wenn alle im Flugzeug in eine Richtung laufen, dann kann es die Balance nicht halten. Also mussten alle in ihren Reihen tanzen.”

Mehr zum Thema DJ Mag: Das hier sind die 100 weltbesten DJs 2014

Als Nächstes könnte jetzt das Weltall dran sein, spekulierte er in der britischen Radioshow ‘Kiss FM (Uk)’: Letztens hatte ich die Gelegenheit mit diesem Typen vom Weltraumprogramm zu sprechen und er hat mir erklärt, das Training sei gar nicht so schwer: ‘Du musst ein paar Mal mit einer Militärmaschine geflogen sein’, hat er gesagt. ‘Und das musst du dir dann noch 10 Mal schlimmer vorstellen.’ Das hat mir persönlich ein bisschen Angst gemacht, aber der erste DJ zu sein, der einen Gig im All spielt? Das wäre doch verrückt, oder? Ich meine, damit würden wir Geschichte schreiben.”

Foto: WENN.com