Dienstag, 21. Oktober 2014, 11:38 Uhr

Die Geissens: Für die Töchter gibt's kein Taschengeld

Die Geissens sind die beliebteste High-Society-Familie im deutschen Fernsehen. Obwohl die sympathischen Rheinländer Millionäre sind, bekommen ihre Töchter Davinia (11) und Shania (10) nicht alles auf dem Silbertablett serviert.

Statt Taschengeld gibt es nur eine Telefonkarte fürs iPhone, verieten die Beiden dem Hamburger Magazin ‘In’. Auch Neid kennen Carmen (49) und ihr Göttergatte Robert (50) nicht. „Wir freuen uns selbst daran, wenn Bekannte von uns ein noch größeres Haus oder Boot haben, weil auch wir davon was haben können“, sagt Robert (50) gelassen. Grund dazu haben sie ja auch wirklich nicht. Im vergangenen Jahr überraschte Robert seine Carmen mit einem neuen Winterdomizil: einem Chalet im französischen Valberg, mit dem Helikopter nur 15 Minuten von Monaco entfernt.

Eine Rückkehr nach Deutschland schließt das Ehepaar offenbar für immer aus. „Wir fühlen uns hier in Monaco wohl und werden sicherlich die nächsten zehn Jahre hier blieben“, so Robert Geiss. Stichwort Rückkehr: Ihre “alte” Figur will seine Frau Carmen – die zu ihrer Brust-OP steht – nicht zurück. „Der Operateur war jetzt vielleicht nicht der Oberknaller, aber bereuen tue ich nichts!”

Mehr zum Thema Geissens: Hier gibt’s die neue DVD-Box zu gewinnen

Das gibt’s übrigens am kommenden Montag in der 106. Folge ihrer Doku-Soap ‘Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie!’ bei RTL II zu sehen: Für kurze Fahrten bevorzugen die Geissens gerne ihr Speedboot. So auch heute: Während die Indigo Star beschaulich im Hafen von Monaco liegt, bricht Glamour-Ehepaar Geiss mit der Donzi in Richtung Italien auf. Und Carmen kauft dort bei ihrem Lieblingsitaliener Pastateller…

Zur gleichen Zeit finden sich die neckischen Blondinen Mandy und Helena zum Probearbeiten als Stewardessen auf der Indigo Star ein. Unter den strengen Augen von “Bootsmanager” Fred möchten die beiden unter Beweis stellen, dass sie für den Hilfs-Job an Bord bestens geeignet sind. Erste Aufgabe: Toilettenpapier falten!

Am Folgetag herrscht reges Treiben auf der Geissschen Dachterrasse: Roberts Gast Stefan hat eine Drohne mit integrierter Kamera mitgebracht. Ein Spielzeug, wie gemacht für den technikverliebten Selfmade-Millionär.

Der erste Kameraflug nimmt sogleich die im Hafen ankernde Indigo Star ins Visier, wo nach wie vor die zwei Bewerberinnen für den Stewardessen-Job Probe arbeiten. Die Job-Anwärterinnen ahnen natürlich nichts vom Spionageangriff aus dem Luftraum…

Fotos: RTL II