Mittwoch, 22. Oktober 2014, 14:09 Uhr

Die Kinostarts der Woche im Video-Schnelldurchlauf (43)

Hier ist die wirklich schnellste Kinostarts-Zusammenfassung der Welt. In nur 100 Sekunden werden die wichtigsten Kinofilme der Woche vorgestellt. Das beweist wie jeden Mittwoch auch heute wieder Radio Energy-Kinoexperte Christian “Stübi“ Stübinger den Lesern von klatsch-tratsch.de!

Diese Woche geht es um diese Filme, die ab Donnerstag, den 23. Oktober 2014 in den deutschen Kinos starten:

“Coming In” mit Kostja Ullmann, Aylin Tezel und Ken Duken
Tom Herzner (Kostja Ullmann) ist attraktiv, glamourös und erfolgreich. Er ist Berlins bekanntester Friseur und Star der Schwulenszene. Seine Kosmetikprodukte erobern halb Europa – aber eben nur halb, denn bisher verkauft er lediglich Shampoo für Männer. Um den Markt komplett aufzurollen, muss Tom herausfinden, was Frauen wollen. Seine Feldstudie führt ihn ins tiefste Neukölln, in den Salon der selbstbewussten Heidi (Aylin Tezel). Kiez trifft Glamour – das kann nicht gut gehen. Dennoch: Wider Willen ist der eingebildete Tom schwer beeindruckt von Heidis frecher Direktheit. Und sie entdeckt hinter Toms gestylter Fassade sehr bald einen verblüffend einfühlsamen Kollegen. Wie jetzt? Verliebt Heidi sich etwa in einen Schwulen? Tom weiß selbst nicht, wie ihm geschieht. Eine Frau? Was Tom und Heidi fühlen, passt in keine Schublade und Toms erste Gehversuche in der Welt der Heteros bleiben nicht ohne Komplikationen… Komödie mit Herz! Höchstwertung?

“Northmen – A Viking Saga” mit Tom Hopper, Ryan Kwanten und Ken Duken
873 nach Christus: Vom eigenen König verbannt, nimmt eine Horde furchtloser Wikinger (Tom Hopper & Co.) Kurs auf Britannien. Ihr Ziel: Das Kloster Lindisfarne und dessen Goldschätze, mit welchen sich die Gruppe wieder zurück in die Gemeinschaft kaufen möchte. Die Gefährten werden auf ihrem Seeweg jedoch von einem heftigen Sturm überrascht. Sie kentern und stranden an der Küste des Feindes. Auf dem Weg zur nächstgelegenen Wikingersiedlung Danelag nehmen sie ein scheinbar adeliges Mädchen in ihre Gewalt, von dem sie sich ein hohes Lösegeld erhoffen. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass es sich nicht um irgendein Mädchen, sondern um Lady Inghean, die Tochter des schottischen Königs Dunchaid (Danny Keogh), handelt. Und der will seine Tochter mit allen Mitteln aus den Händen ihrer Entführer befreien. Dafür schickt er seine gefürchtetste Söldnertruppe los – das “Wolfsrudel”. Es beginnt eine Jagd auf Leben und Tod. Harte Kerle kämpfen – was will Frau mehr?

“Hin und weg” mit Florian David Fitz, Julia Koschitz und Jürgen Vogel
Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben – außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes (Florian David Fitz) und seine Frau Kiki (Julia Koschitz) bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander. Erst unterwegs erfahren sie, dass Hannes an einer unheilbaren Nervenkrankheit leidet. Diese Reise soll seine letzte sein. Die Gruppe reagiert zunächst geschockt und ratlos, doch dann beginnt eine wilde, einzigartige Tour. Denn durch Hannes erkennen die Freunde, wie kostbar das Leben wirklich ist. Mit einer Liste von Dingen, die noch erlebt werden wollen, und dem Gefühl, dass nach dieser Reise nichts mehr so sein wird wie es einmal war, feiern sie das Leben wie nie zuvor. Eine schön-traurige Geschichte – ohne Ice-Bucket-Challenge!

Foto: Energy