Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:30 Uhr

Die Schöne ist das Biest: Sila Sahin als intrigantes Model

Ab Anfang Juli drehte die erfolgreiche Schauspielerin Sila Sahin, bekannt als Ayla Höfer aus der Serie „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, für die ARD- Glamoursoap „Verbotene Liebe“. Die schöne Berlinerin spielt die Rolle der Gina Schmitz, die nicht nur im Leben ihres Ex-Freundes Tim Helmke, sondern auch beim Modelabel „LCL“ für Unruhe sorgt.

Ab Folge 4596, voraussichtliche Ausstrahlung am 30. Oktober, ist Sila Sahin im Ersten zu sehen.

Gina Schmitz (Sila Sahin) ist die Ex-Freundin von Tim Helmke (Marc Barthel). Mit ihrem faszinierenden Körper zieht sie alle Blicke auf sich. Sie weiß ihre Reize einzusetzen und genießt die Bewunderung der Männer. Als Model will Gina groß rauskommen – dafür greift sie gerne zu unlauteren, wenn auch kreativen Mitteln. Als sie sich um einen Modeljob bei „LCL“ bewirbt, zeigt sie von Anfang an ihr wahres Gesicht. Mit den hinterhältigsten Tricks versucht sie ihre Konkurrentinnen aus dem Weg zu räumen. Schnell zieht Gina die Aufmerksamkeit von Ansgar (Wolfram Grandezka), Tanja (Miriam Lahnstein) und Tristan von Lahnstein (Jens Hartwig) auf sich. Mit diesen neuen Bekanntschaften heckt sie Verschwörungen aus und wird am Ende selbst zum Spielball diverser Intrigen. Auch ihren Ex-Freund Tim benutzt sie für ihre Machenschaften – als dieser jedoch von Ginas Intrigen Wind bekommt, gibt er ihr zu verstehen, sie nicht länger zu decken und droht Rebecca von Lahnstein (Tatjana Kästel) von ihrem Tun zu berichten. Eine Drohung, die Gina sich nicht gefallen lässt…

Mehr zum Thema “Verbotene Liebe“: Die Helmke-Brüder sorgen für neuen Zündstoff

Sila Sahin wurde am 3. Dezember 1985 in Berlin geboren. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der „Schauspielschule Charlottenburg“. Nach ihrem ersten Auftritt beim Berliner „PE-Ensemble“ im Theaterstück „Gespenster“, schaffte sie als Ayla Höfer bei „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“ den Durchbruch. Zu sehen war sie aber auch schon in „Alarm für Cobra 11 – die Autobahnpolizei“ und „KDD-Kriminaldauerdienst“ sowie in den Kinofilmen „Janjan“, „The Basement“ und im preisgekrönten Film „Verfolgt“. Neben ihrer Karriere als Schauspielerin sorgte sie besonders durch ihr Akt-Shooting für den deutschen „Playboy“ für Aufsehen. Als erste deutsch-türkische Frau zierte sie das Cover des Traditions-Magazins. Der neue Job bei „Verbotene Liebe“ in Köln kommt Sila auch privat gerade sehr entgegen: Um mehr Zeit mit ihrem Freund und Fussball-Star Ilkay Gündogan (Borussia Dortmund) zu verbringen, zog Sila erst kürzlich von ihrer Heimatstadt Berlin nach NRW.

Sila Sahin ist ab Folge 4596, voraussichtliche Ausstrahlung am 30. Oktober 2014 für einige Wochen, um 18.00 Uhr im Ersten zu sehen.

Fotos: ARD/Anja Glitsch