Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:45 Uhr

Oscar de la Renta: Bei Amal Clooneys Brautkleid-Anprobe im Rollstuhl

Oscar de la Renta saß schon bei einer Anprobe von Amal Clooney Hochzeitskleid im Rollstuhl. Der Stardesigner, der am Montag im Alter von 82 Jahren verstarb, fertigte die Brautrobe für die 36-jährige Anwältin an, die Ende September Hollywoodstar George Clooney heiratete.

Wie jetzt die Mutter der schönen Brünetten verriet, soll de la Renta während der Anprobe zugegeben haben, dass es ihm seit einer Weile nicht gut gehe. Gegenüber ‘BBC World Service’s Newshour‘ erzählte Baria Alamuddin: “Er war bei jeder Anprobe dabei und ganz aktiv involviert. Ich erinnere mich an ein Mal, als wir in den Ankleideraum kamen – wir betraten fast gleichzeitig mit ihm den Raum – und er im Rollstuhl saß. Ich fühlte mit ihm als er erklärte, ‘Mir ging es nicht gut, ich war im Krankenhaus‘…“ Das Kleid, das der Designer für Amal Clooney kreierte, was seine letzte Arbeit. Diese Besonderheit werden die Menschenrechtsanwältin und der Schauspieler, laut Baria Allamuddin immer in Erinnerung behalten.

Oscar de la Renta litt seit 2006 an Krebs. Auf einem Bild, das in der Oktoberausgabe der Vogue erschien, wirkte der Modemacher noch erstaunlich fit. Es zeigt ihn bei einer der finalen Anproben des Hochzeitskleides mit Amal Clooney. Trotz des langjährigen Krebsleidens wurde noch keine genaue Todesursache bekannt gegeben. (Bang)

Fotos: WENN.com, SIPA/WENN.com