Mittwoch, 22. Oktober 2014, 9:32 Uhr

Renée Zellweger spricht erstmals über ihr neues Gesicht

Oscar-Preisträgerin Renée Zellweger (45, ‘Bridget Jones’) überraschte mit einem neuen Gesicht und hält das Gerede darüber für “albern”. Wie bitte? Offensichtlich hat die Lady Wahrnehmungsstörungen. Als öffentliche Person, die ihr berühmtes Antlitz in ein Allerweltsgesicht getauscht und einst in viele Kameras gehalten hat, muß sie sich sehr wohl Diskussionen und Fragen gefallen lassen.

Gegenüber ‘People.com’ sagte sie “Ich bin froh, dass die Leute denken, dass ich anders aussehe. Ich lebe ein anderes, glückliches, ausfüllenderes Leben und bin begeistert darüber, dass man es möglicherweise sieht.” Die Schauspielerin sagte weiter, sie gehe nur auf diese Kontroverse ein, weil sie manche nicht in Ruhe lassen würden, “die nach einer ruchlosen Wirklichkeit graben, die es nicht gibt”. “Meine Freunde sagen mir, dass ich friedlich aussehe. Ich bin gesund. Vielleicht sehe ich verändert aus. Warum auch nicht, wenn man älter wird?!”

Mehr zum Thema Renée Zellweger ist eine andere: Was ist mit ihrem Gesicht passiert?

Zellweger hatte mit einem Auftritt bei einer Modeveranstaltung am Montagabend für Aufsehen gesorgt. Auf dort entstandenen Fotos sieht ihr Gesicht schmaler und faltenfreier aus, die Augenpartie scheint verändert. Medien spekulierten über eine Operation und Botox-Behandlung. (dpa/KT)

Foto: WENN.com