Freitag, 24. Oktober 2014, 12:23 Uhr

Katie Price will ihre Riesendinger versteigern

Katie Price hat vor, ihre Brustimplantate gewinnbringend zu verkaufen. Die Briten-Blondine, die im August ihr fünftes Kind zur Welt brachte, wird sich in ein paar Wochen von ihren Riesen-Silikoneinlagen (jeweils so groß wie ihr Kopf) verabschieden, um Geld für eine Brustkrebs-Charity-Organisation zu sammeln.

Hintergrund des Ganzen ist, dass sie sich sowieso unters Messer legen wolle, um ihren Mann Kieran Hayler zu Weihnachten zu überraschen. Dieser soll sie mit neuem, wieder fülligem Busen unterm Christbaum vorfinden. Im Interview mit der britischen Zeitung ‘The Sun’ erzählte das ehemalige Boxenluder: “Wir sollten diese Implantate für den guten Zweck verkaufen. Ich habe noch weitere im Safe. Ich liebe sie, aber ich würde sie in ‘The Sun’ zum Verkauf anbieten, um Geld für die Brustkrebs-Hilfe zu sammeln. Ich kann auch mit einem Filzstift auf ihnen unterschreiben…”

Mehr zum Thema: Fünffach-Mutter Katie Price will wieder schwanger werden

Die 36-Jährige, die zu ihren Glanzzeiten Körbchengröße 85 FF trug, hat sich in den vergangenen Jahren erst zu einer ‘Doppel D’-Oberweite und mittlerweile zu einem vergleichsweise kleinen ‘C’-Körbchen herunterstufen lassen.

Dennoch würden ihre Brüste nach der Geburt ihres fünften Kindes nun noch mehr hängen, weshalb eine weitere OP unumgänglich sei. “Ich hatte zwei Kinder kurz nacheinander, deshalb sind sie schlaff”, so Price weiter.

Foto: Joe Alvarez