Freitag, 24. Oktober 2014, 22:29 Uhr

Lindsay Lohan hatte im Gefängnis endlich ihre Ruhe

Lindsay Lohan kann ihrer Zeit in Haft auch gute Seiten abgewinnen. Die 28-jährige skandalgebeutelte Schauspielerin hat während ihrer Zeit 2010 im Gefängnis nach eigener Aussage endlich Ruhe in ihrem Leben gehabt.

“So panisch und so ängstlich ich war, habe ich mich endlich so gefühlt, dass ich niemandem Rechenschaft ablegen muss und nichts für irgendwen anderes machen muss. Das war das Komischste daran”, sagte Lohan dem britischen Sender ITV in der ‘Jonathan Ross Show’, die am Samstagabend ausgestrahlt werden sollte.

Mehr zum Thema: Lindsay Lohan: Fortsetzung von “Girls Club” in Sicht

Einzelhaft sei völlig anders als eine normale Haft, sagte sie weiter. “Man darf täglich eine Stunde aus seiner Zelle und raus geht man überhaupt nicht”. Lindsay Lohan kritisierte aber auch, dass sie überhaupt in Haft genommen worden war: “Ich glaube nicht, dass das jemanden bewusst ist, aber die Frauen in den anderen Zellen waren wegen Mord dort. [Die Gefängniswärter] meinten, ich wäre aus Sicherheitsgründen dort. Ich sagte ‘Was soll ich bloß tun?’ Ich habe einen Fehler gemacht. Ich bin in einen Club gegangen, habe getrunken und bin dann nach Hause gefahren. Und obwohl das nicht richtig ist – kann man jemanden dafür in so eine Lage bringen?’Das war sehr beängstigend, sehr verstörend.”

Die US-Schauspielerin hatte im Sommer 2010 zwei Wochen hinter Gittern verbracht, nachdem sie betrunken und auf Drogen am Steuer eines Wagens erwischt worden war und so Bewährungsauflagen verletzt hatte. (dpa/KT)

Foto: WENN.com